Freitag, 6. November 2015

Achterbahnfahrt meiner Stimmung

Ich habe mir lange Überlegt ob ich diesen Post veröffentlichen soll oder doch lieber nicht. Aber ich denke aber auch das gehört zu mir und habe mich deshalb dazu entschieden ihn doch zu veröffentlichen.

Ich bin in einem Tief. Irgendwas fehlt. Ich müsste eigentlich glücklich sein. Ich bin Kern gesund. Habe die beste Frau der Welt die ich mir vorstellen kann. Habe einen Job der mir Spaß macht. Aber ich habe trotzdem das Gefühl das etwas fehlt bzw. mich nicht erfüllt.  Ich kann nicht sagen was es genau ist. Ich weiß nur das es mein Gefühl ist. Es ist gerade schwer.

Ist es ein kleiner Wurm der fehlt oder ist es mein Job der mich etwas missen lässt. Eigentlich macht er mir total Spaß aber am Ende des Tages sehe ich keine Ergebnis was ich geleistet habe, ich bin halt ein Büro Mensch. Das fehlt mir irgendwie und trotzdem mache ich meinen Job gerne und gehe auch darin auf und verdiene auch kein schlechtes Geld damit. Gerade das Ergebnis seiner geleisteten Arbeit zu sehen hab ich während unseres Umbaus des Hauses sehr zu schätzen gelernt. Man sieht einfach was man geschafft hat und was noch zu tun ist. Es sollte eigentlich keinen Grund geben zu jammern oder zweifeln aber trotzdem tue ich es. Ich weiß es klingt komisch es ist aber leider so.  Oder liegt es einfach am fehlenden Wurm? Vielleicht hilft auch der nächste Versuch der uns hoffentlich unserem größten Wunsch erfüllt. Dass wir nicht mehr zu zweit durchs Leben gehen dürfen sondern zu dritt. Ich kann es mir  so schön Vorstellen was ich mit unserem Wurm und meiner Frau alles machen kann. Ich würde so gerne mit meiner Frau Babysachen shoppen und das Zimmer einrichten und Spielsachen für ihn bauen. Ich würde alles dafür tun wenn sich dieser Wunsch erfüllen würde. Oder Liegt es einfach an dem grauen Wetter der letzten Wochen oder sollte ich einfach mehr Zeit meiner  Frau und meinem Hobbies dem Heimwerkern und basteln widmen.  Jetzt in der grauen, dunklen Zeit ist dies ja auch eher möglich als im Sommer wenn es draußen super Wetter ist und man die Natur genießen kann. Dabei sehe ich zu mindestens am Ende der Arbeit was ich geschafft habe und halte das fertige in den Händen.  

Jetzt sollte ich aber wieder positiv nach vorne schauen dann wird bestimmt alles gut. Ich muss doch meiner Frau im Versuch beistehen und Kraft geben. Ich kann ja leider nicht so viel tun außer meiner Frau viel Kraft und Halt geben und ihr möglichst alle Wünsche von den Augen ablesen. Auf das unser Wunsch in Erfüllung geht.

1 Kommentar:

  1. Lieber Matt, ich finde es gut, dass du den Post veröffentlicht hast. Es tut gut zu wissen, dass es euch auch so geht. Ihr Männer müsst immer für uns stark sein, wie du schreibst: Halt geben, möglichst viele Wünsche von den Augen ablesen...in all den hormonlastigen Krisen vergessen wir so oft wie es unseren Männern eigentlich dabei geht. Dass ihr auch Tiefs habt. Aber ihr redet nicht besonders viel darüber ;) Also zumindest mein Lieblingsmann erzählt mir praktisch nie, wie es ihm eigentlich geht....
    Das große Fehlen von etwas...die kleine Leere...ich kann es gut nachempfinden. Vielleicht ist es tatsächlich ein Würmchen das fehlt. Oder aber der Alltag, der sich irgendwie ohne Wurm nicht großartig ändern wird...Man schafft viele Dinge, baut sich vieles auf, alles ist irgendwann fertig. Ein Würmchen aufwachsen zu sehen wäre was ganz großes...etwas, das uns ein Leben lang begleitet. Das nie langweilig oder eintönig wird...vielleicht ist es genau das, was so sehr fehlt. Ich weiß es nicht.
    Viel Kraft und ganz viel positive Energie für euch zwei!

    AntwortenLöschen