Dienstag, 28. Juli 2015

Ich glaub wir sind im falschen Film

Wir hatten ja in unserer Kiwu eine komplette Behandlungsakte angefordert.  Diese haben wir nur zur Hälfte bekommen, ein Großteil der Untersuchungsergebnisse fehlt. Ich muss zugeben das es mich auch überrascht hätte wenn das auf Anhieb geklappt hat.  Also haben wir nachgehackt und jetzt sollen uns die fehlenden Unterlagen noch nachgesendet werden.

Der Hammer kam allerdings heute. Wir haben unsere Kiwu ja klar gemacht das wir nicht weitermachen wollen und was wir heute im Briefkasten fanden war der Brüller. Unsere Bisherige Kiwu hat uns doch tatsächlich einen neuen Behandlungsplan zugesendet. Mit allem drum und dran Aufklärungsbögen, Stimmulationsplan und Rezepte für Medikamente. Einfach alles und das unaufgefordert. Nein sogar explizit nicht gewünscht. Wir sind sprachlos. So eine Frechheit aber Hauptsache noch schnell Geld verdienen. Ich werde morgen mal mit unserer Krankenkasse telefonieren das dies eigentlich nicht sein kann und wich es eigentlich auch nicht einsehe das hier kosten gezahlt werden. Einfach der Hammer

Sonntag, 26. Juli 2015

Sind wir spießig?

Nein wir sind nicht spießig. Wir haben dieses Jahr in unserem Hochbett eine Gurke und Tomate und anderes Gemüse angebaut. Bei der Gurke klappt das gleich so gut das wir uns vor Gurken nicht mehr retten können. Da wir langsam alle Sorten an Gurkensalat durchhaben haben wir uns überlegt was wir noch machen können. Dabei sind wir auf die Idee gekommen Essiggurken selber herzustellen. Wir haben also das Internet nach Rezepten durchforstet. Wir wurden auch fündig und haben es gleich ausprobiert. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir wissen genau was alles an Zusatzstoffen enthalten ist. Und das ist ja gut. Dabei kam uns in den Sinn das früher das ja normal war Gemüse und Obst haltbar zu machen für den Winter. Zu mindestens können wir uns gut daran erinnern. Aber in der heutigen Zeit bekommt man ja alles zu jeder Zeit im Supermarkt. Wir freuen uns einfach an jedem Stück von unserem Gemüse. Ich würde auch fast behaupten das schmeckt viel besser.

Freitag, 24. Juli 2015

Schluss aus vorbei

Wir ziehen einen Schlussstrich mit unserer Kiwu. Es ist einfach zu viel vorgefallen und wir wollen so nicht mehr weitermachen. Wir versprechen uns davon eventuell neue Anhaltspunkte bzw. Wege unserem Traum näher zu kommen. Wir brauchen diesen neuen Anreiz. Wir wissen jetzt zwar noch nicht welche neue Klinik wir aufsuchen bzw. welche in Betracht kommen. Damit die neue Kiwu nicht ganz von Null anfängt haben wir schon mal unsere Akte in unserer aktuellen Kiwu angefordert. Hier hat man wohl schon Routine damit denn dies geht sehr zügig. Das sind wir bisher gar nicht gewohnt. Das einzige was bisher dort schnell ging war einen neuen Versuch zu starten.

Sonntag, 19. Juli 2015

Dankeschön

Es tut immer noch weh das es wieder mal nicht geklappt hat. Es sah wieder alles gut aus und wieder hat sich nichts getan. Wenn sich wenigstens mal was eingenistet hat. Auch wenn es das auf der einen Seite nur bedingt besser gemacht hätte, aber wir hätten gesehen das es einen Schritt weiter geht. Aber so hadern wir schon ein wenig damit und müssen uns überlegen wie es weitergeht.

Ich möchte jetzt aber erstmal euch ein großes Dankeschön aussprechen. Ihr habt uns mit euren Kommentaren viel Kraft gegeben. Es tut einfach gut zu lesen wie ihr mit uns mit gefiebert habt und das obwohl wir uns gar nicht kennen. Danke dafür.

Das Wochenende haben wir dazu genutzt um uns die Lichterserenade in Ulm anzusehen. Das ist an sich immer sehr schön aber dieses mal war es das auch aber einen haken gab es dann doch. Wir hatten wohl den Fleck erwischt wo nur schwangere da waren. Das hat dann doch sehr weh getan. Wir möchten doch auch unseren dicken Bauch allen zeigen, aber leider ist uns das nicht vergönnt


Donnerstag, 16. Juli 2015

Wie soll es auch anders sein

Negativ. Der Test ist mal wieder negativ ausgefallen. Wie hätte es auch anders sein sollen. Wieder mal müssen wir ein negativ verdauen und verarbeiten. Es tut so weh. Warum ist das Glück nicht auch mal uns zuträglich. Was müssen wir noch alles auf uns nehmen damit dies alles positiv ausgeht und wir einen Krümmel in den Händen halten. Wir sind einfach unbelichtet traurig.

Blut für Test

Wir haben das Blut für den Schwangerschaftstest abgegeben. Wir waren gleich die ersten in der Kiwu und sind dann auch rasch an der Reihe gewesen. Jetzt heißt es warten auf das Ergebnis. Wir hoffen so sehr das es ein Positives Ergebnis gibt aber so richtig daran glauben wir im Moment beide nicht. Wir würden uns total freuen aber wir befürchten fast das es wieder mal nicht geklappt hat. Wieso auch. Die male zuvor hat es auch nicht geklappt.

Dienstag, 14. Juli 2015

Geteilte Meinung

Wir müssen uns noch bis Donnerstag gedulden bis wir Gewissheit haben ob sich unser Traum dieses mal erfüllt oder ob wir wieder umsonst gehofft haben. Bisher hatten meine Frau und ich immer das gleiche Gefühl. Jetzt ist es anders ich bin fest davon überzeugt das es dieses mal gut ausgeht. Ich weiß nicht genau wie ich darauf komme aber irgendwie habe ich das Gefühl. Es wird noch von ein paar wagen Anzeichen unterstützt wie immer wieder ein ziehen im Bereich der Gebärmutter. Meine Frau kommt immer mit den komischsten Essenwünschen die sie jetzt gerne hätte. Bei den vorherigen Versuchen hatte meine Frau immer nachts Schweißausbrüche und ihr war total heiß. Dieses mal gar nicht. Okay ich gestehe es können auch von den Medikamenten kommen aber wir hoffen mal auf das beste. Meine Frau sieht das ganze im Moment ganz anders. Sie geht stark davon aus das es dieses mal wieder nicht geklappt hat. Sie kann es aber auch nicht wirklich belegen wie sie darauf kommt. Es ist einfach ihr Gefühl. Wir hoffen jetzt einfach mal das ich Recht habe. Ich versuche sie jetzt einfach bis Donnerstag so gut es geht sie abzulenken und die Zeit gefühlt ganz schnell vergehen zu lassen damit wir am Donnerstag Gewissheit bekommen. Das warten geht also weiter.

Samstag, 11. Juli 2015

Achterbahn der Gefühle

Wir fahren mal wieder Achterbahn der Gefühle. An einem Tag sind wir fest davon überzeugt das es geklappt hat und von einem auf den anderen Tag sind wir überzeugt,davon das es nicht geklappt,hat. Wieso auch gerade jetzt. Wieso sollten wir auch mal Glück haben und ein positiv bekommen. Wir wünschen es uns doch so sehr. Und bis Donnerstag bis wir zum Bluttest dürfen ist noch so lange. Vorher einen Test machen bringt ja auch nichts. Wobei dann hätten wir Mal einen positiven Schwangerschaftstest und wären zumindestens kurzfristig am Ziel das wir ein positiv hätten. Aber wir wollen doch ein richtiges und daher kein vorher Test.

Jetzt überlegen wir uns was wir bei dem schönen Wetter anstellen um uns ein wenig abzulenken. Dieses Warten und die Ungewissheit. ist das schrecklichste an den ganzen Versuchen.

Dienstag, 7. Juli 2015

Brevactid die letzte

Am Sonntag haben wir Decapepthyl gespritzt das den Körper anregen soll nochmal von selber Hormone zu produzieren. Das hat ganz gut funktioniert. Heute morgen haben wir dann nochmal 2500 Einheiten Brevactid nach gespritzt. wir hoffen jetzt das dies nicht zu einer Überstimmulation führt. Laut unserer Ärztin sollte die Gefahr aber nicht zu groß sein. Auf der einen Seite wäre das ja ein gutes Zeichen aber darauf können wir eigentlich auch getrost verzichten. Seit heute Abend wissen wir zum ersten Mal was ein Stimmu Bauch ist.  Meine Frau hat einen Bauch als wäre sie im vierten fünften Monat. Wir hoffen mal das dies ein gutes Zeichen ist.  So jetzt genießen wir noch die letzten Stunden Sonne bevor die Gewitterfront bei uns vorbei kommt. Denn wie kann man schöner entspannen als bei einem lauen Sommerabend auf der Terrasse. Wir hibbeln weiter.

Samstag, 4. Juli 2015

Entspannen und Hoffen

Was soll man bei den heißen Temperaturen machen außer entspannen und den Schatten genießen. Genau ausruhen und Kraft tanken. Um Moment haben wir das Gefühl das wir alles richtig machen. Es fühlt sich einfach richtig an


So jetzt lassen wir den Abend auf der Terrasse noch entspannt bei einem Lagerfeuer und Sterne schauen ausklingen. Vielleicht sehen wir ja noch eine Sternschnuppe. 

Donnerstag, 2. Juli 2015

Transfer

Heute war Transfer. Wir sind mit einem komischen Gefühl aufgewacht. haben sich unsere beiden Eizellen gut weiterentwickelt. Wenigstens eine war unsere Hoffnung. Wir dachten uns aber auch wenn irgendetwas überhaupt nicht stimmen würde so hätte man uns bestimmt angerufen. Von daher gingen wir davon aus das zu mindestens eine sich gut entwickelt hat. Wir haben dann erstmal ausgiebig gefrühstückt und die noch milden Temperaturen auf der Terrasse genossen. Danach sind wir in die Kiwu gedüst und waren Pünktlich zu unserem Termin da. Zu unserem erstaunen kamen wir sofort dran und mussten nicht lange warten. Das ist dieses mal echt eine Rarität geworden. unsere Ärztin erklärte uns dann das sie 5 Eizellen Punktiert haben davon waren 3 reif und eine ist noch nachgereift. Von diesen 4 liessen sich aber nur 2 befruchten. Diese hätten sich aber sehr gut weiterentwickelt und würden sehr gut aussehen. Wir konnten uns eine etwas zynisches  "Wie immer" nicht verkneifen. Unsere Ärztin versuchte uns dann zu erklären das sie bis daher leider nur das sagen kann weiter haben sie es leider nicht in die Hand. Dann ging es langsam an den Transfer. Wir bekamen unsere Eizellen nochmal auf dem Bildschirm gezeigt bevor sie aufgezogen wurden. Okay wir müssen zugeben eine sah wirklich sehr gut aus. Sie war schon im vier Zell Stadium und die andere war gerade dabei sich zu teilen. Unsere Ärztin hat dann alles Vorbereitet und war etwas eingeschränkt da noch keine Arzthelferin da war. Dann kam mein Auftritt und ich konnte auch mal helfen. Wir haben es ja leider schon sehr oft mitgemacht und darum konnte ich unsere Ärztin tatkräftig unter die Arme greifen. Okay ich habe nur das Licht ausgemacht und ihr den Bildschirm vom Ultraschall ausgerichtet aber immerhin. Wir haben dann noch ein paar Witze darüber gemacht das wir die Arbeitsleistung jetzt von der Rechnung abziehen. Sie hat dann nochmal alles Kontrolliert und alles für gut befunden. Der Rechte Eierstock sei zwar noch leicht vergrößert aber das sei kein Problem. Danach haben wir unsere Eizellen wieder in den besten Brutkasten zurückbekommen. Sie ging dieses mal dabei sehr vorsichtig vor. Wie immer eigentlich. Im Anschluss daran haben wir wieder mal ein erstes US Bild bekommen. Hoffentlich kommen noch viele mehr dazu wie unser größter Wunsch zu sehen ist und man dabei mehr erkennt. Es also ein richtiger Mensch wird. Jetzt sind wir also mal vorläufig schwanger. Im Anschluss daran haben wir noch besprochen wie es weitergeht und welche Medikamente wir nehmen sollen. Da wir noch Brevactid zu hause haben, haben wir uns entschieden das wir heute noch 2500 Einheiten spritzen und am Dienstag dann nochmal. So jetzt freuen wir uns das es bis hierher gut geklappt hat und das alles ein gutes Ende nimmt. Wir lassen den Tag jetzt zuhause auf der Terrasse gemütlich bei den herrlichen Temperaturen ausklingen. Drück uns die Daumen das es dieses mal was wird.