Montag, 22. Juni 2015

Z7 - das war aber anders geplant

Heute hatten wir den ersten Kontrollultraschall. Mit etwas Verzögerung sind wir an der Reihe gewesen. Der Kontrollultraschall hat ergeben: vier Eizellen alle zwischen sieben und neun Millimeter. Schleimhaut bei 3,6 Millimeter. Nicht wirklich gut auch nicht so schlecht. Unsere Ärztin meinte das es ein wenig hängt und wir deshalb mit Medies nachhelfen sollten. Das war zwar nicht unser Plan aber einfach abbrechen wollen wir auch nicht wirklich.  Also haben meine Frau und ich uns kurz angesehen und habe dann auch ohne Worte entschieden wenn es so sein soll dann halt mit Medikamente. So jetzt unterstützen wir halt alles mit Menogon. Das Ziel ist trotzdem das wir nur zwischen ein und vier Eizellen bekommen.  Das ist noch überschaubar. Wir haben dann den neuen Plan nochmal besprochen und dann sind wir ab zur Apotheke. Irgendwie waren wir trotzdem Niedergeschlagen. Warum kann nicht einfach mal etwas nach "Plan" laufen. Naja wenigstens gibt es einen Plan B. In der Apotheke haben wir dann alle Medikamente besorgt und jetzt spritzen wir halt Abends Menogon 3 Ampullen und am Donnerstag geht es zum zweiten Ultraschall. Wir sind jetzt schon gespannt wie es dann da aussieht.  Hoffentlich wird alles gut.

So jetzt verdauen wir erstmal noch die Ergebnisse und machen das beste daraus.

1 Kommentar:

  1. Ich drück euch fest die Daumen dass alles gut wird.
    Die Enttäuschung kann ich gut nachvollziehen...man startet so völlig positiv und zack - ohne einen Dämpfer kann es wohl einfach nicht gehen.
    Aber genau - Plan B.
    Es MUSS einfach alles gut werden! So.

    AntwortenLöschen