Montag, 29. Juni 2015

Punktion geschafft

Wir sind wieder Zuhause und es ist alles gut gegangen. Aber jetzt mal von vorne:

Wir mussten heute Morgen schon um 7.15 Uhr in der Kiwu sein. Nach einer sehr kurzen Wartezeit durften wir auch schon in einen kleinen Raum vor dem OP. Dort fand das Narkosegespräch statt. Den Anästhesist kannten wir noch nicht aber er war sehr nett. Das Gespräch dauerte auch nicht lange, da wir das ganze Prozedere ja schon kennen. Danach durfte meine Frau zum umziehen und ich musste zum Samenspenden gehen. Es ist doch immer wieder ein komisches Gefühl. Vor allem wenn man dann noch die anderen Männer sieht. Keiner sagt etwas aber alle wissen genau was gemacht wurde. An sich ist es ja auch nichts schlimmes obwohl man oft liest das Männer damit ein Problem haben. Anschließend wartete ich im Wartezimmer bis meine Frau nach gut 1 1/2 Stunden zu mir kam. Wir mussten dann noch kurz auf ein Gespräch mit der Ärztin warten. Sie sagte uns dann, dass bei der OP alles gut gelaufen ist und sie 5 Eizellen punktieren konnten. Dann erklärte sie uns noch die weiteren Medikamente, dass wir morgen den Anruf vom Labor bekommen würden und dass dann am Donnerstag Transfer sein wird.
Mit einem guten Gefühl verließen wir die Kiwu. Ich bin extra ganz vorsichtig nach Hause gefahren, da meine Frau noch leichte Bauchschmerzen hatte und die Schlaglöcher natürlich nicht so gut tun. Zuhause angekommen hat sich meine Frau gleich aufs Sofa gelegt und ist eingeschlafen. Ich glaub sie muss die Narkose noch ausschlafen. Wenn sie wieder aufwacht werde ich sie noch den ganzen Tag verwöhnen und alles dafür tun, dass sie sich erholen kann und dass es ihr bald wieder besser geht.
Jetzt hoffen wir natürlich dass morgen der Anruf auch positiv ausfällt und wir super Voraussetzungen für Donnerstag haben. Das Hibbeln wird schlimmer.

Kommentare:

  1. Oh... Es wird spannend. Daumen sind gedrückt. Mein Mann war auch immer besonders lieb am PU Tag. Du machst das prima.
    Hanni

    AntwortenLöschen
  2. Ich les euch schon so lange...du schreibst so ehrlich, das man richtig fühlt, wie sehr du deine Frau liebst, dass ist so schön und so wertvoll. Ich drück euch alle meine Daumen und Zehen!:-)
    Liebe Grüße, Christin

    AntwortenLöschen