Mittwoch, 28. Januar 2015

Auf zum Blutspenden

Wir haben uns heute mit unserer Fruchtbarkeitsmassage Ärztin getroffen und ein paar Ideen die sie und wir haben durchgesprochen. Wir hatten ja überlegt den Crossmatch Test zu machen. Im Vorfeld haben sich unsere Ärztin aus der Kiwu und die Fruchtbarkeitsmassage Ärztin ausgetauscht was in unserem Fall noch Sinnvoll ist. Beide sind der Meinung das es nicht mehr nur am Glück liegen kann. Es muss irgendetwas geben was uns da in die Quere kommt. Das haben wir irgendwie auch gedacht aber irgendwie nicht wahrhaben wollen. Wir haben daher nach dem abwiegen von vielen Argumenten und Ideen uns für folgendes Entschieden.

Wir werden den Crossmatch Test, KIR - Gene und HLA testen lassen. Dies wurde uns gesagt macht ja Kiel und Heidelberg Frau Reichel-Fentz. Da unsere Kiwu bisher mit Kiel Zusammenarbeit und leider in Heidelberg die Wartezeit etwas länger ist haben wir uns entschieden die Untersuchung in Kiel machen zu lassen. Wir haben uns dann gleich angemeldet und warten jetzt noch auf die Röhrchen für die Blutabnahme. Laut unsere Kiwu ist die Untersuchung auch eine Kassenleistung das so gut wie keine Kosten auf uns zukommen. Genau erfahren wir es wenn wir unser Blutabgeben. Es sind laut unserem Kenntnisstand 11 Röhrchen für meine Frau und 3 Stück für mich. Ich hoffe es gibt dann auch ein Essen wenn wir schon so viel Blutabgeben gehen. Beim Blutspenden ist das ja auch immer so. :)

Eigentlich wäre ich ja froh wenn nichts gefunden wird aber auf der anderen Seite wäre es auch gut wenn etwas gefunden würde. Fürs normale Leben wäre es ja gut wenn nichts gefunden wird aber für denn Kiwu Plan wäre es vielleicht doch ganz gut wenn etwas gefunden würde dann haben wir wenigstens einen Ansatz wie es mit unserem Traum doch noch klappt.

Jetzt warten wir bis die Röllchen da sind und dann gehen wir Blutspenden.

Sonntag, 25. Januar 2015

Was macht eine gute Kiwu aus?

Wir sind ja gerade am Überlegen zu welcher Kiwu wir wechseln sollen. Dabei kommt uns immer wieder die Frage was macht eine gute Kiwu aus bzw. woran erkennt man diese. Ich muss zugeben dass ich bei den Bewertungsportalen glaube das die meisten Bewertungen doch oft sehr inszeniert wirken. Wir haben daher so eine Art Bewertungsbogen für uns erstellt. Ich wollte mal fragen ob euch noch etwas dazu einfällt bzw. ob ihr Anregungen dazu habt.
- Wie sind die Öffnungszeiten und die Erreichbarkeit der Kiwu
- Welche zusätzlichen Behandlungen werden angeboten?
- Ist Ultraschall / Blutabnahme auch am Mittag/Nachmittag möglich
- Dürfen die Männer mit in den Aufwachraum
- Ansprechende Spenderräume – keine „Abstellkammern“
- Wenn man nach dem Schwangerschaftstest angerufen wird, dass einem erklärt wird, wie es weiter gehen könnte
- Dass man die Kiwu telefonisch gut erreicht bzw. so schnell wie möglich zurückgerufen wird
- Freundliche Angestellte
- Ungefähre Zeitangaben, wann man z.B. Zurückgerufen wird und dies nicht heißt zwischen 13.00 und 18.00 Uhr
- Dass der Arzt sich Zeit nimmt beim Gespräch
- Dass der Arzt bei den Untersuchungen alles genau erklärt auch wenn man es schon ein paar Mal mitgemacht hat
- Dass man bei Transfer vielleicht ein Bild von den Embryonen bekommt
- Dass man nicht immer wechselnde Ärzte hat
- Dass man Bescheid gesagt bekommt, wenn sich Termine verschieben auch wenn man schon in der Praxis ist


Sonntag, 18. Januar 2015

Crossmatch Untersuchung

Nach unserem letzten negativen Versuch haben wir jetzt öfter was von der Crossmatch Untersuchung gelesen. So hundertprozentig habe ich das zwar noch nicht verstanden. So wie ich es bisher verstanden habe geht es darum zu prüfen ob Frau und Mann Zelltechnisch zu ähnlich sind. An sich wäre das ja super wenn es um Organspende geht aber leider ist das wohl Kinderwunsch technisch nicht so geschickt. Beim Crossmatch sollen speziell für den Kinderwunsch relevante Probleme geprüft werden. Hat den Crossmatch von euch schon jemand gemacht? Irgendwie klingt es für mich logisch aber ich verstehe noch nicht was dies dann wirklich bedeutet. Wir werden auf alle Fälle mal mit unsere Fruchtbarkeitsmassage Ärztin sprechen (sie ist ja auch Biologin und wir haben im Moment einfach einen besseren Draht zu ihr als zu unserer Kiwu) was sie dazu denkt und meint. Eventuell kann sie sich ja auch nochmal unsere ganzen Unterlagen ansehen um zu sehen ob sie noch andere Ideen hat. In der Zwischenzeit überlegen wir uns ob wir die Kiwu wirklich wechseln und wenn ja welche neue Kiwu soll es sein.

Montag, 12. Januar 2015

help!community - Ein besonderes Portal

Über Hallimash habe ich die Information bekommen das es das Portal Help!Community gibt. Hier handelt es sich um ein Portal für junge Helfer die sich Sozial engagieren möchten. Oft ist ja nicht klar für welches Projekt oder wie man sich Sozial engagieren kann und hier findet man Projekte die man unterstützen kann. Falls man aber auch sein eigenes Projekt umsetzten möchte und hierzu noch Helfer benötigt so kann man sein Projekt auch selber eintragen und Helfer dazu finden. Ich finde das eine Super Sache. Oft wird doch zu schnell vergessen wie gut es einem doch geht und das unsere Probleme oft gar nicht so groß sind wenn man die Probleme von anderen sieht.

Das Ziel der Plattform ist, ein deutschlandweites Helfernetzwerk aufzubauen – und das Beste: Für jedes hier vorgestellte Projekt spendet Initiator Bofrost zehn Euro an "Ein Herz für Kinder".

Ich finde das eine Super Sache und wollte es euch nicht vorenthalten. Schaut einfach mal auf help!community vorbei und schaut was es für tolle Projekte in eurer Nähe gibt. In unserer nähe gibt es leider noch keine Projekte. Jetzt muss ich mir nur noch selber ein gutes Ausdenken damit ich diese Eintragen kann.


help!community from help!community on Vimeo.




Sonntag, 11. Januar 2015

Der Blick geht wider nach vorne

Zuerst möchte ich mich bei euch für die vielen netten Kommentare bedanken. Sie haben uns doch etwas aufgebaut. Wie es wahrscheinlich bei uns allen ist wenn es wieder mal nicht geklappt hat so ist doch zuerst die Leere und Wut. Im ersten Moment helfen die wenigsten Worte aber mit etwas Abstand merkt man dann doch das diese sehr gut tun und helfen. Ich denke das vor allem von "Leidgenossen" diese sehr gut tun da diese ja das selbe schon durchgemacht haben.
Die letzte Woche haben wir mit vielen Gesprächen und gemeinsamen Aktivitäten verbracht. Wir haben dabei auch mal wieder ein neues Rezept ausprobiert und ich muss zugeben das ich glaube das dies eines meiner Lieblingsrezepte werden könnte. Es ist super einfach und mega Lecker. Wir haben es dann gestern gleich nochmal gemacht weil wir es so lecker fanden.
Jetzt blicken wir auch wieder in die Zukunft und nicht mehr zurück. Wir sind jetzt am überlegen wirklich mal die Klinik zu wechseln um einfach mal was neues auszuprobieren und ob diese dann eventuell einen Ansatz finden warum es bei uns nicht funktioniert. Wir haben aber für uns entschieden das wir hier nichts überstürzen wollen da wir ja auch erstmal wieder etwas Geld auf die Seite bringen müssen damit wir es uns leisten können nochmal ein Versuch zu machen. Leider kostet die Kiwu Behandlung ja immer einiges an Geld.

Wie heißt es so schön?

hinfallen, Aufstehen, Krönchen richten, weitermachen

Mittwoch, 7. Januar 2015

Montag, 5. Januar 2015

Aus und vorbei

Aus der Traum. Das kleine Fünkchen Hoffnung hat sich zerschlagen. Es ist kein HCG mehr vorhanden. Unser Traum vom Weihnachtswunder bleibt ein Traum. Warum ist es uns denn nicht vergönnt? Ich versteh es nicht. Immer schaut alles so gut aus und dann klappt es trotzdem nicht. Jetzt heißt es mal wieder verdauen und neuen Mut fassen.

Sonntag, 4. Januar 2015

Er ist weg

Meine Frau erzählte mir heute das sie den Muttermund nicht mehr findet bzw. nur ganz weit hinten findet. Sie hat das seit gestern beim einführen des Progestans.  Ich hab da ja keine Ahnung wo der sonst hingehört aber irgendwie klingt es für mich doch nach etwas Hoffnung oder täusche ich mich da total.  Es wäre ja zu schön um wahr zu sein.

Zum Glück ist morgen Montag und wir bekommen Gewissheit.

Freitag, 2. Januar 2015

Vorbei - warscheinlich

Unser Traum ist so gut wie geplatzt. Der Bluttest ist nicht eindeutig. Die Kiwu kann nicht sagen ob das vorhandene HCG (Wert 5,9) von den spritzen kommt oder natürlich ist. Die leere ist wieder da. Wir müssen das jetzt erstmal verdauen. Am Montag müssen wir nochmal in die Kiwu um den HCG Wert zu kontrollieren. Auch wenn es noch einen klitze kleinen Hoffnungschimmer gibt glauben wir nicht mehr so wirklich daran.

Donnerstag, 1. Januar 2015

Ich habe Bammel

Morgen ist Bluttest und ich hab ein wenig Bammel davor. Eigentlich habe ich bis jetzt noch ein gutes Gefühl aber irgendwie hab ich auch Angst vor einem negativen Test. Es ist wie bei unseren Versuchen bisher auch. Alles sah bisher immer gut aus wie bei den anderen Versuchen. Es gab immer mal wieder ein paar Anzeichen darauf das es geklappt haben könnte. So auch dieses Mal. Wir würden uns glaube ich so doll darüber freuen aber irgendwie ist auch die Angst da das wir doch wieder enttäuscht werden und ein negativ zu verkraften haben. Es wäre zu schön wenn unser Weihnachtswunder wahr werden würde. Jetzt heißt aber erstmal noch einmal schlafen bevor wir in die Kiwu zum Bluttest fahren. 

Ich wünsche meinen Lesern noch ein frohes und gesegnetes neues Jahr. Gesundheit und Glück. Mögen sich all eure Ziele und Wünsche erfüllen