Montag, 29. September 2014

Einstein Marathon

Ich habe es geschafft. Ich bin den Halbmarathon in Ulm erfolgreich gelaufen. Mein Ziel war ja das ankommen und als zweites wollte ich so schneller im Ziel sein als der Sieger des Berlin Marathons. Beides habe ich jetzt erfolgreich geschafft. Das Wetter war zwar nicht so sonnig wie vorhergesagt aber es war für mich genau richtig zum Laufen. Ich bin stolz auf mich das ich es auch mit weniger Training als im Jahr zuvor geschafft habe die 21 Kilometer zu laufen und das auch noch fast 5 Minuten schneller als letztes Jahr. die letzten Kilometer waren auch richtig schwer. Aber ich wollte alles geben um vielleicht doch noch unter die zwei Stunden zu kommen. Auch wenn es dann schlussendlich damit nicht geklappt hat bin ich glücklich meinen inneren Schweinehund besiegt zu haben. Ich habe mir wieder einmal gezeigt wenn man etwas möchte und dran bleibt dann kann man fast alles schaffen.

Montag, 22. September 2014

Aus und Vorbei

Es ist definitiv vorbei in diesem Zyklus. Auch der Bluttest heute hat uns ein negativ eingebracht. Wir hatten zwar nicht wirklich mehr viel Hoffnung aber einen kleinen Funken hatten wir dann doch noch. Wir verstehen immer noch nicht warum wir nicht auch mal Glück haben können und unser Traum von einem kleinen Zwerg in Erfüllung geht.  Es ist einfach ungerecht. Manche Popen einmal und sind schwanger und uns ist es nicht vergönnt. Ich weiß das es nicht so hundertprozentig stimmt und auch nicht gerecht ist so zu urteilen aber im Moment ist mir danach und ich musste es jetzt mal loswerden.

Ich wollte doch am Wochenende mit einem großen Schnuller um den Hals den Halbmarathon laufen. Daraus wird leider nichts. Ich werde aber trotzdem für meine Frau laufen. Unser Weg ist nur noch nicht am Ende.

Sonntag, 21. September 2014

Boden der Tatsachen

Und da sind wir wieder auf dem Boden der Tatsachen. Wie hätte es auch anders sein sollten. Wir haben wieder mal ein negativ. Wir könnten irgendwie nicht auf morgen warten und hatten uns einen Test besorgt dieser zeigt mal wieder ein Negativ an. Wieso? Wir verstehen es nicht. Es sah doch mal wieder alles so super aus. Wir waren total entspannt. Und jetzt ist sie wieder das diese Leere. Wir sind einfach nur noch Traurig und Enttäuscht.

Montag, 15. September 2014

Warteschleife

Wir befinden uns im Wartemodus. Wir versuchen uns so gut wie möglich abzulenken um nicht zu viel nachzudenken und zu Grübeln. Wir sind aber noch vollen Mutes das wir diesmal auf der glücklichen Seite sind. Es gibt wie immer Momente da haben wir das Gefühl das es diesmal geklappt hat aber es gibt auch immer mal wieder die negativen Gedanken. Gestern Abend beispielsweise ich lag im Bett und war doch schon etwas sehr müde. Auf einmal gingen mir Mädchennamen durch den Kopf und welchen ich mir vorstellen könnte. Ich habe gar nicht aktiv darüber nachgedacht es kam mir einfach in den Sinn. Ich fand das irgendwie süß und jetzt hoffen wir das es wirklich so kommt. Wir würden alles andere als traurig darüber sein. Aber es ist leider noch so lange bis zum Bluttest.

Donnerstag, 11. September 2014

Wir haben unsere Eisbärchen

Jubel. Wie haben heute unsere beiden Eisbärchen zurückbekommen. Wir sind total Happy.

Als wir in der Kiwu an kamen waren wir doch etwas nervös. Liesen sich unsere Eisbärchen gut auftauen, haben sie sich gut weiterentwickelt. Bis jetzt haben sie sich ja noch nicht gemeldet von daher sollte sich zu mindestens einer Auftauen lassen. Als es dann losging erklärte uns die Ärztin das beide Blastos es gut überstanden haben und sehr gut ausschauen. Uns viel ein Stein vom Herzen. Also das normale Prozedere. Abgleich der Daten und Übergabe der ID Karte. Bevor wir dann die Eizellen zurück bekamen wurden sie nochmal unter dem Mikroskop angeschaut. Wir dürften dabei zuschauen über einen großen Bildschirm. unsere Ärztin hat uns dabei alles erklärt was wir sehen. Wir haben dann gesehen das eine Blasto schon am springen ist. Unsere Ärztin erklärte uns das dies ein sehr gutes Zeichen sei. Denn die meisten Eizellen schaffen es angeblich nicht in diesen Status.Wir schauten uns beide darauf an und mussten auch eine Träne verdrücken. So was hatten wir noch nie. jetzt hoffen wir das alles gut wird uns sich die Eisbärchen auch richtig wohlfühlen. Das hibbeln geht jetzt in die entscheidende Phase. Wir wünschen es uns doch so sehr.

Mittwoch, 10. September 2014

Hoffentlich geht morgen alles gut

Morgen haben wir um 11 unseren Transfer.  Wir hoffen das unsere Eisbärchen das auftauen auch gut überstehen und sich dann gut weiterentwickeln.  Bisher hatten wir zwar nie Probleme mit dem auftauen aber ganz sicher sind wir nicht. Ein mulmiges Gefühl haben wir schon dabei. Wir hoffen einfach das wenigstens eine sich auftauen lässt und sich gut weiterentwickelt. Je näher der Transfer rückt desto größer wird das Zittern. Morgen wissen mir mehr.

Ich Muss auch gestehen ich bin eigentlich frohen Mutes das es dieses mal klappt. Ich habe geträumt das ich für unseren Zwerg eine Wickelkomode baue. Ich hab schon ein genaues Bild vor mir wie sie aussieht.  Wenn es dann wirklich so weit ist muss ich dann nur noch meiner Frau beichten. Aber jetzt machen wir erstmal ein Schritt nach dem anderen.




Freitag, 5. September 2014

Ovitrelle

Heute Abend haben wir um sieben mit einer Ovitrelle ausgelöst. Jetzt geht es ja in die heiße Phase aber da wir ja in einem Kryo Versuch sind ist es doch deutlich entspannter. Wir müssen uns keine Sorgen machen ob bei der Punktion alles glatt geht und ob sich auch alle Befruchten lassen. Wir müssen "nur" Hoffen das unsere Eisbärchen das auftauen gut überstehen. Da dies aber bisher immer gut geklappt hat hoffen wir einfach das es dieses mal wieder so ist. Ich werde jetzt noch meine Frau massieren und dann machen wir uns ein entspanntes Wochenende. Es soll ja gar nicht so schlecht vom Wetter werden.

Mittwoch, 3. September 2014

Ultraschall die Dritte

So heute war unser dritter Termin für den Ultraschall. Die Gebärmutterschleimhaut ist jetzt bei knapp acht Millimeter und der Folikel bei knapp 17 Millimeter. Auch die Hormonwerte sehen gut aus. Das heißt wir werden morgen gegen sieben auslösen mit einer Ovitrell und dann am Donnerstag nächste Woche unsere Blastos abholen. Wir freuen uns schon darauf. Wir sind wieder voller Hoffnung das dieses mal alles gut geht. Ab Samstag fangen wir dann noch mit Progestan an und das ist auch das einzige Medikament was wir nehmen. Bis jetzt sind wir auch noch total entspannt und freuen uns darauf. Ich hoffe das bleibt so und alles wird gut.

Vor lauter Übermut habe ich mich dann bei meiner Trainingseinheit gleich noch leicht verletzt. Ich hoffe jetzt das es schnell vorbei geht und nicht schlimmer wird und mir nicht zu viel an "Form" kostet. Ich will doch Ende September in Ulm mit einem riesengroßen Schnuller um den Hals meinen Halbmarathon laufen.

Montag, 1. September 2014

Kontrollultraschall

Heute war ja unser zweiter Kontrollultraschall. Leider war er etwas enttäuschend für uns. Unsere Ärztin hat "nur" eine Schleimhaut von knapp 6 Millimeter gemessen. Da hat sich nichts getan zum vorherigen Ultraschall. Wir waren doch etwas enttäuscht davon. Wir haben doch jeden zweiten Tag die Fruchtbarkeitsmassage gemacht. Auch meinte unsere Ärztin das es mit dem Eisprung auch noch ein wenig dauern wird. Eigentlich sollte nach unserem Plan der in den nächsten ein zwei Tagen stattfinden. Sollte wohl dieses mal nichts sein mit einem gleichen Zyklus. Wir hoffen jetzt das sich bis zum nächsten Termin wenigstens gut was tut damit dieser Zyklus auch wirklich noch genutzt werden kann. Wir möchten es ja dieses mal soweit es geht ohne Medikamente versuchen. Wir hoffen jetzt einfach mal das alles noch gut geht. Jetzt baue ich erstmal noch meine Frau auf. Sie hat es doch mehr mitgenommen. Ich denke die Angst auf einen erneuten Fehlversuch ist einfach durch das Ergebnis stärker geworden.