Mittwoch, 16. Juli 2014

Wiedereinstieg in Metabolic Balance

Wir haben uns ja entschieden das wir nochmal in die Strenge Phase von Metabolic Balance gehen. Wir machen dies ja jetzt seit guten drei Wochen und ich muss sagen es tut uns wieder richtig gut. Wir haben mit einem Reistag angefangen und sind dann wieder in unseren Plan gegangen.  Am Anfang war es schon komisch wieder auf alle Regeln zu achten aber da wir wieder schnell Erfolge gesehen haben, hat das natürlich motiviert. Wir haben wieder einen Essenplan gemacht und der hat uns wieder sehr geholfen. In der ersten Woche haben wir zwischen zwei und drei Kilo abgenommen. Wir haben auch herausgefunden das es gar nicht so schwer ist aus Rezepten Metabolic Balance konforme Rezepte zu machen. Es lässt sich fast immer das Rezept Metabolic Balance tauglich abändern. Auch schadet eine gewisse Experimentierfreudigkeit auch nicht von Nachteil. Ein Super Beispiel hier ist das Rezept aus der Zeitung Chefkoch. Das Rezept hieß Duett von Sauerkraut und Hack. Es war super lecker und wird bei uns jetzt öfter auf den Tisch kommen. Die Kombination klingt zwar etwas komisch passt aber super zusammen.

Montag, 7. Juli 2014

Ich tue es wieder

Ich werde dieses Jahr wieder in Ulm den Einsteinmarathon laufen. Ich habe das Laufen ja richtig für mich entdeckt. Ich kann dabei einfach abschalten und auch über einiges Nachdenken. Ich fühle mich einfach gut danach. In der Winterzeit kam ich zwar nicht viel zum laufen durch unseren Hausbau. Daher muss ich zwar fast bei Null anfangen aber es ist ja noch eine weile hin bis zum Marathon. Okay in den letzten Wochen bin ich schon wieder öfters gelaufen aber das wird schon. Mein Versprechen an meine Frau gilt natürlich immer noch. Sollte sie schwanger sein dann laufe ich natürlich wie schon letztes Jahr versprochen mit einem großen Schnuller um den Hals.

Mittwoch, 2. Juli 2014

Zyklusmonitoring

Da wir ja mit unseren Kryos etwas warten müssen wollen wir die Zyklen meiner Frau etwas überwachen. Wir haben dazu mit der Frauenärztin meiner Frau gesprochen ob dies Sinnvoll ist das wir ab und an die Blutwerte prüfen ob wir dabei etwas feststellen was eventuell Auswirkungen haben könnte. Bis jetzt war ja immer alles super nur leider war das Ergebnis immer negativ. Sie meinte das dies eine gute Idee ist und das sie das auch sehr unterstützen würde. Sie hat uns auch noch geraten das wir Ovu nutzen sollen um herauszufinden wann meine Frau den richtigen Tag hat. Wir können diesen ja dann nutzen vielleicht haben wir ja mal einen Sechser im Lotto. Also haben wir Fluchs die Ovus gekauft und nutzen diese jetzt. Die Blutuntersuchungen waren bis jetzt immer negativ und es ist nichts auffälliges dabei. Durch die Ovus haben wir aber jetzt herausgefunden das die erste Zyklushälfte immer etwas länger ist als es sein sollte. Laut unserer Frauenärztin ist das aber kein Problem und kann durchaus so sein. Wir hoffen jetzt eigentlich das wir irgendwas finden warum es bisher nicht geklappt hat.

Aber mal etwas ganz anderes in letzter Zeit stolpere ich immer wieder über die Möglichkeit die Kryo in einem natürlichen Zyklus zu machen als fast ohne Hormone. Hat jemand schon Erfahrungen damit. Leider war ich bisher nicht sehr erfolgreich auf der Suche nach Erfahrungen damit.