Sonntag, 29. September 2013

Geschaft und Glücklich

Es ist vollbracht. Ich habe den Halbmarathon erfolgreich gemeistert. Alles war Prima auch wenn ich mich heute morgen gefragt habe, wer denn auf die Schnapsidee kam so früh am Sonntag morgen laufen zu gehen. Ich war wirklich kurz am zweifeln ob ich mich nicht doch lieber noch mal Rumdrehe und eine Runde weiterschlafe. Ich habe mich dann aber doch fürs aufstehen entschieden und habe es nicht bereut. Am Start war es zwar etwas frisch da doch eine frische Brise vorhanden war. Ich war dann doch etwas nervös wie es wird. Als es dann aber losging war alles vorbei. Ich habe erst mal versucht mein Lauftempo zu finden. Was auch erstaunlicher weise recht schnell ging und ich es auch super durchhalten konnte. Es waren auch recht viele Zuschauer an der Strecke die die Leute auch super motiviert haben. So bei Kilometer 15 habe ich gemerkt das meine Zeit mit 2.30 zu finishen mehr als realistisch war. Ein prüfender Blick auf meine Uhr sagte mir das ich super unterwegs war und ich eher bei 2:10 fertig sein werde. Ich war darüber doch sehr überrascht. Am Ende hat es zwar nicht gereicht  die 2:10 aber bei 2:17 war ich dann fertig aber glücklich. Ich habe es geschafft mein Ziel mit etwas Disziplin und Motivation zu erreichen. Ich war ja nicht gerade der sportlichste aber ich habe es geschafft. Ich hoffe ich kann das auch auf andere Ziele von mir bzw. uns übertragen. Ich muss auch zugeben ich bin etwas stolz auf mich. Es gibt aber auch eine Kleinigkeit die mich doch etwas traurig macht. Eigentlich wollte ich ja mit einem großen Schnuller um den Hals laufen und meine Frau mit einem dicken Bauch am Straßenrand mich anfeuert. Leider hat das ja bis jetzt noch nicht geklappt. Das macht mich doch etwas traurig aber ich/wir geben die Hoffnung nicht auf das es irgendwann doch noch klappt. So jetzt heißt es aber erst mal noch etwas regenerieren und erholen.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch!!!

    Es muss ein tolles Gefühl sein, das Ziel zu erreichen, wenn man so darauf hin gearbeitet hat!

    Hoffe, das klappt auch ganz bald in anderen Bereichen eures Lebens ;)

    Ich ziehe meinen Hut, denn ich hätte das wohl nicht durchgezogen bekommen!

    AntwortenLöschen
  2. Respekt! Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein. Und ich bin mir sicher, dass du gaaanz bald mit einem Schnuller um den Hals laufen wirst. Liebe Grüße aus Nürnberg

    AntwortenLöschen
  3. Wow,tolle Leistung! Und hast Du jetzt Blut gefleckt und der nächste Marathon ist in Sicht.

    AntwortenLöschen
  4. ich muss zugeben. ich spiele mit dem Gedanken

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch!! Wie war denn der Starterbeutel? Die mag ich bei so Rennen immer am liebsten! =)

    AntwortenLöschen