Donnerstag, 30. Mai 2013

Das Gefühl stimmt

Das Gefühl stimmt. Wir fühlen uns bereit weiter zu machen. Wir haben daher Nägel mit Köpfen gemacht und für morgen einen Termin zum Intralipid ausgemacht. Wir fangen also morgen an in den Kryo Zyklus zu gehen. Wir sind auch schon etwas nervös aber guten Mutes. Diesesmal ist unsere Zeit. Wir haben entschlossen das wir endlich auch dran sind.

Da meine Frau ein etwas übereifriges Immunsystem hat wollen wir es etwas herabsetzten das es nicht so aggressiv ist. Intralipid ist eigentlich ein Medikament was man bei Kommapatienten einsetzt um diese zu Ernähren. Es ist aus Sojabohnenöl hergestellt und sehr narhaft eine Nebenwirkung ist aber das das Immunsystem etwas herabgesetzt wird. Dies möchte man sich zu nutze machen. Beim letzten Versuch hat das ja wohl etwas geholfen. Jetzt hat meine Frau Morgen einen Termin in der Kiwu und holt sich die Infusion ab. Ich werde solange etwas Geld verdienen gehen und anschließend können wir dann ganz relaxed in das Wochenende starten. Hoffentlich wird das Wetter mal wieder etwas besser. So können wir mal wieder schön Grillen. 

Samstag, 25. Mai 2013

Selbstgemachte Cake Pops

Wir haben gestern das kalte Wetter genutzt und mal den aktuellen Trend der Cake Pops ausprobiert. Ich hatte im Internet ein ganz nettes Rezept gefunden also sind wir los zum Einkaufen und dann haben wir losgelegt. Es ist ein nicht ganz leichtes Rezept, es sind doch recht viel Kalorien versteckt, aber Mann muss sich ja auch mal was gönnen. An sich war die Zubereitung recht einfach. Wir haben nur festgestellt das eine Kugelform helfen würde um gleich große und auch runde Cake Pops hinzubekommen. So haben wir halt unterschiedlich große und auch nicht wirklich Runde hinbekommen, aber egal.

Heute morgen gab es dann die ersten zum Frühstück. Ich muss sagen das sie gar nicht so unlecker sind wenngleich auch das Rezept noch etwas ausbaufähig ist. Irgendwie sind sie etwas zu nass geworden so das der Teig etwas sehr klebrig ist. Aber lecker schmecken tun sie trotzdem. Wir belohnen jetzt einfach damit und hoffen das die Waage morgen nicht zu sehr bleidigt mit uns ist. ;)


 

Donnerstag, 23. Mai 2013

Stoffwechsel oder der Kleiderschrank ist leer

Heute musste ich mit erschrecken feststellen das es gut ist das der Sommer noch nicht da ist. Ich habe durch Zufall meine kurze Hose angezogen. Ich musste feststellen das mir die ganzen Sommerklamotten nicht mehr passen. Da passe ich ja zum Teil zusammen mit meiner Frau rein. Metabolic Balance ist ja eine Stoffwechselumstellung. Ich kann das nur bestätigen. Ich muss jetzt wirklich Stoff Wechseln. Ich muss meine kompletten Sommerklamotten entweder richtig heiß waschen oder neu beschaffen. Auf der einen Seite freut mich das ja das Metabolic Balance so gut bei mir funktioniert hat aber auf der anderen Seite tut es mir um das ein oder andere Kleidungstück schon Leid. Ich musste auch feststellen das es doch einiges ist was ich an Körperumfang verloren haben. Das wurde ich mir heute so richtig bewusst. Ich glaube es ist nicht vermessen wenn ich sage das ich richtig stolz auf mich bin. Traurig bin ich nur das ich jetzt so viele Klamotten wegwerfen muss obwohl die noch richtig gut sind. Naja ich könnte sie auch in einem Second Hand Laden abgeben, so hätten wenigstens andere Leute auch noch was davon. Das Wochenende muss wohl jetzt für ein ausgiebiges Shoppen herhalten.

Sonntag, 19. Mai 2013

Spargelzeit - Lecker Spargelrissotto

Es ist gerade lecker Spargelzeit. Ich freue mich jedes auf die Zeit wenn es Spargel gibt. Ich finde den Spargel einfach sehr schmackhaft und er ist ja auch super gesund. Man kann auch so viele verschiedene Sachen machen. Klassisch mit Holandaise und Schinken, als Suppe oder auch als Rissotto. Heute wollte ich mal mein Lieblingspargelrezept mit euch teilen.

Zutaten:
- 500 g Grüner Spargel (Man kann ihn auch mischen aber mir schmeckt der grüne Besser.
- 1 Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- 4 EL Butter
- 500 g Rissottoreis
- 200 g Weißwein
- 1 l Gemüsebrühe
- 200 g Parmesan
- Pfeffer

Zubereitung:
 Zwiebel und Koblauchzehe kleinschneiden. Spargel schälen und in zwei Zentimeter kleine Stücke schneiden. Parmesan raspeln.

2 EL Butter in einem Topf zerlassen. Rissottoreis an dünsten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und kurz mitdünsten. Spargel hinzugeben und mit Weißwein ablöschen und aufkochen lassen. Nach und nach die Gemüsebrühe hinzugeben und in 20 Minuten Rissotto fertiggaren.

Parmesan und restliche Butter einrühren bis das Rissotto cremig ist. Mit Pfeffer ab schmecken und auf den Teller anrichten.

Guten Appetit.

Montag, 13. Mai 2013

Update Projekt 101 Dinge in 1001 Tagen

Ich will heute mal ein Kurzen Zwischenbericht über mein Projekt 101 Dinge in 1001 Tage geben. Ich habe es in den ersten Monaten geschafft bereits 8 Dinge zu erledigen. Ich hatte zwar gehofft das ich schon mehr geschafft habe aber acht Dinge sind auch schon viel. Ich werde der nächsten Zeit auch bestimmt ein paar noch schaffen. Ich finde es auch leichter jetzt das ein oder andere zu erledigen wenn es in meiner Liste steht. Ich habe doch etwas dazu geneigt manche Dinge einfach immer vor mir her zu schieben. Ich habe auch schon einige super Dinge dadurch erlebt. Ich hätte nie gedacht das Gärtnern so viel Spaß macht. Das bauen des Hochbeetes und das Anpflanzen hat mir richtig Spaß gemacht. Ich freue mich jeden Tag wenn ich nach unserem Gemüse schauen kann und sehen kann wie viel es schon wieder gewachsen ist. Auch meine Himbeere hat schon vier Blüten. Ich werde also mindestens 4 Himbeeren vom eigenen Balkon ernten. Ich bin schon gespannt wie viel wir von unserem Gemüse und Obst auf dem Balkon ernten können. Ich weiß auch sicher das dort nichts an Chemie rangekommen ist. Also ein total gesundes Gemüse. Ich muss auch mal schauen was es jetzt noch alles gibt. Ich habe richtig gefallen am Gärtnern gefunden.

Donnerstag, 9. Mai 2013

Ich glaub ich habe es verlernt

Gestern habe ich seit längerem mal wieder die Fruchtbarkeitsmassage bei meiner Frau gemacht. Ich war wie immer sehr vorsichtig. Meine Frau sagte es ist mir auch gleich wenn es ihr unangenehm war. Ich musste auch feststellen das es doch sehr hart war. Ich habe daher versucht etwas fester zu massieren um es wieder ein wenig lockerer zu bekommen. Ich hatte auch das Gefühl das es nach dem Massieren etwas besser war. Ich habe meine Frau dann gute 15 Minuten massiert. So weit war auch noch alles gut, aber heute morgen kam dann das böse erwachen. Meiner Frau tat der Bauch richtig weh. Es fühlte sich an wie ein richtiger Muskelkater. Auch waren die Haaransätze etwas entzündet und Rot. Sie könnte sich gar nicht mehr nach vorne beugen so weh tat es ihr. Mir tut das unendlich Leid. Ich würde am liebsten selber die Schmerzen aushalten. Aber leider geht das nicht. Ich wollte meiner Frau doch was gutes tun und nicht weh tun. Ich muss es wohl wieder öfters üben. Ich hoffe das dann meine Frau nicht mehr so leiden muss.

Sonntag, 5. Mai 2013

Projekt Halbmarathon

Heute will ich mal über mein Projekt Halbmarathon berichtet. Die letzten Wochen ist es mir wieder einfach gefallen zweimal die Woche laufen zu gehen. Ich kann schon gute acht neun Kilometer laufen. Ich glaube es ist auch ein ganz gutes Tempo für mich. Ich komme etwas ins schwitzen und ich merke es auch noch am nächsten Tag das ich was gemacht habe. Ich merke auch deutlich das ich durch MEtabolic Balance einiges an Gewicht verloren habe und daher das laufen um einiges einfacher geht. Für das ich ein totaler Anfänger und Sportmuffel war ist das schon nicht schlecht finde ich. Mein Ziel der Halbmarathon fest im Blick. Ich hoffe mein Frau ist bis dahin schwanger das ich auch einen Großen Schnuller mit mir tragen darf. Ich hoffe das meine Motivation stark genug ist und meinen inneren Schweinehund besiegt. Ich meine auch ich sehe doch schon ein wenig die Muskeln an meinen Beine die ich vorher nicht hatte. Meine Frau findet auch das meine Waden richtig dick sind und gut aussehen. Das einzige Manko am laufen ist das meine Frau da nicht dabei ist. Aber zum Glück verwende ich ja die Runtastic App. Dort kann ich dann Live tracking einschalten und meine Frau weiß immer wo ich bin und kann mich sogar anfeuern. Ich finde das total lustig. Ich hoffe jetzt das ich keine Blessuren bekomme und meinen Trainigsplan gut umsetzten kann damit es mit dem Marathon klappt.

Mittwoch, 1. Mai 2013

Tag der Entscheidungen

Heute haben wir einige Entscheidungen getroffen. Wir haben uns entschlossen das wir mit dem nächsten Zyklus in den Vorzyklus gehen. Irgendwie fehlte uns die Kraft schon jetzt in die Stimulation zu gehen. Wir haben daher entschlossen das wir mit dem nächsten Zyklus in den Vorzyklus gehen um die kommende Stimulation vorzubereiten. Wir wollen das bessere Wetter nutzen etwas mehr uns sportlich zu bestreiten und wirklich ein bis zwei mal die Woche laufen zu gehen. Wir wollen auch das ein oder andere für unsere etwas schlappen Muskeln tun. Zusätzlich wollen wir uns wieder mehr nach den Regeln von Metabolic Balance ernähren. Also viel Gemüse und Obst. Wir wollen unseren Körper, vor allem den meiner Frau, mit so vielen Vitaminen und notwendigen Stoffen versorgen das wir Top vorbereitet in die Kryo Stimulation gehen können. Wir sind der Meinung das dies für uns jetzt der beste Weg ist. Es macht jetzt keinen Sinn auf biegen und brechen in den Versuch zu gehen, wenn wir uns dabei nicht wirklich sicher sind. Dies ist eine  Erfahrung die wir in den letzten Jahre machen und lernen mussten. Wenn man sich nicht wohl fühlt dann macht es keinen Sinn weiterzumachen. Vor allem da ich weiß das meine Frau das doch immer sehr belastet. Es sind nicht mal die Hormone sondern der ganze Seelische Stress. Ich würde da meiner Frau auch mehr helfen wolle aber ich weiß auch nicht immer wie. Ich kann nur für sie da sein und ihr das Gefühl geben das wir das schaffen. UND WIR WERDEN ES AUCH NOCH SCHAFFEN.