Sonntag, 7. April 2013

Kosten einer Kiwu Behandlung

Ich wurde in der letzten Zeit immer mal wieder gefragt was denn eine Kinderwunschbehandlung kostet. Ich habe mich daher entschlossen das Thema hier mal aufzugreifen und eine Sammlung aufzubauen. Ich möchte auch den Post immer wieder updaten wenn ich neue Informationen habe. Ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt damit ich sie hier veröffentlichen kann. Ich möchte auch die Medikamente darstellen wo diese ungefähr wie viel kosten. Ich hoffe ich kann damit ein paar von euch mit nützlichen Infos versorgen. Ich übernehme keine Garantie das die Preise richtig sind, sie sollten vielmehr ein groben Orientierung dienen.

Kosten Für Kinderwunschbehandlung


Art Selbstzahler Hälfte von der Kasse bezahlt
Anästhesie circa 215 € wird von der Kasse übernommen
Insemination im Spontanen Zyklus circa 200€ circa 100 €
Insemination mit Hormoneller Stimulation circa 1000 € circa 500 €
IVF circa 3000 € circa 1500 €
ICSI circa 3600 € circa 1800 €



Medikamenten Preise


Medikamente Frankreich (Billman) Deutschland Holland (A3Apotheke.de)
Gonal F 450 148 € - 272 € 190 € 190 €
Cetrotide ( 7 Stück) 343 € 322 € 322 €
Ovitrelle 250 mcg 50 € 36 € 45,55 €
Utrogest 80 € 23 € 14,43 €
Decapeptyl 80 € 42 € 61,36 (1 Stück) €




Kommentare:

  1. Hallo,
    darf ich mal ergänzen. Habe grad meine Rechnungen vorliegen was bei uns 1 Versuch ICSI inkl. TESE und Chromosomenanaylse gekostet hat?

    Erste Untersuchung beim Urologen mit Spermaabgabe und Ultraschall: 411,38 Euro
    Erste Untersuchung Frau in der Kinderwunschklinik inkl. Ultraschall und Blutentnahme:
    413,81 Euro
    Laborkosten der ersten Untersuchungen:
    200 Euro
    Nochmalige Spermaabgabe nach 3 Wochen zur Kontrolle:
    155,43 Euro
    Laborkosten:
    83,79 Euro
    Blutentnahme Frau:
    58,72 um Hormonwerte festzustellen inkl. Laborkosten
    Nochmalige Untersuchung Kinderwunschzentrum für beide:
    240 Euro
    Hormonüberwachung beim Frauenarzt inkl. Ultraschall:
    190,39 Euro
    Tese:
    800 Euro
    Vorrauszahlung für einen ICSI-Termin ohne das was gemacht wurde:
    1500 Euro
    Chromosomenuntersuchung:
    1000 Euro (komplettes Programm Frau und Mann)
    Blutentnahme Frau:
    99,88 Euro
    Narkose für Tese:
    516,13 Euro
    Aufbereitung und Laboruntersuchungen des Tese-Materials:
    516,13 Euro
    Kosten der Blutentnahme für Chromosomenuntersuchung:
    199,73 Euro
    Beratung vor ICSI inkl. Aufklärungsgespräch:
    170 Euro
    ICSI inkl. Narkose:
    2912,12 (plus natürlich Medis und Vorauszahlung)
    Medis für 1 ICSI:
    Crinone 8% aus Frankreich:
    87,50
    Puregon 2 mal 90 Einheiten:
    725,34
    Ovitrelle:
    36,11
    Orgalutran:
    233,08
    Weil die Dosis nicht reichte nochmal Medis aus Deutschland:
    Puregon 1 mal 60 und Orgalutran:
    402,19
    Crinone 8%:
    41,55

    So und da die erste ICSI ja nichts gebracht hat weil erst nach 2 Monaten das Ergebnis der Teseuntersuchung vorlag und dabei ein Syndrom festgestellt wurde welches die Spermien schnell abtötet hätten wir uns die Kosten sparen können.

    150 Euro für den Anwalt gegen unsere private Krankenversicherung, die dann nach langem Theater 6000 Euro übernommen hat.

    (Kleine Rechnungen fehlen also noch ca. 200-300 Euro mehr)

    Dann haben wir ja die einzigste Chance mit Spendersamen genutzt und da MUSS man alles selbst bezahlen.

    Sperma der Erlanger Samenbank pro Versuch 580 Euro (1-2 Röhrechen werden verschickt pro Versuch)

    Beratungskosten sowie Erstuntersuchungen knapp: 450 Euro

    Notarkosten zur Anerkennung der Vaterschaft schon vor einem Versuch: 50 Euro

    Hormone und Ultraschalluntersuchungen je nach Zyklus (bei mir waren das leider meist 3-4 Ultraschall und 5 mal Blutentnahme inkl. Gonal F 250er und Crinone bzw. Utrogest)

    Im Schnitt pro Insemination haben wir ca. 1200 Euro ausgegeben und dies genau 6 mal

    Der positive Schwangerschaftstest:
    Lässt alle Kosten fast vergessen wenn man wüsste, dass es wirklich klappt würde man auch mehr ausgeben wenn man es kann.


    AntwortenLöschen
  2. ich finde es toll, dass du so eine Auflistung machst. Schreibe bei meinen Blog auch immer die Kosten auf. Wir haben die Medis in Frankreich bei Billmann bestellt... und wenn ich ehrlich bin war ich wegen deinen Eintrag etwas "geschockt". 80€??? für Utrogest? Wieviel habt ihr denn bestellt? Habe mal ne Auflistung von meinem Blog (Dezember 2012)

    - Menogon 15 Ampullen 360,00€
    - Cetrotide 3 Stück 145,29€
    - Puregon 300 5Stück 587,15€
    - Brevactide 3Stück 17,85€
    - Utrogest 90 Kapseln 22,44€
    - Versand 18,00€
    ---------------------------------------------
    Gesamt 1150,73€

    Kosten für die ICSI lagen bei 745€ zusätzlich nochmals 250€ fürs einfrieren der restlichen Embryonen und je nach Dauer der Lagerzeit kommen bei unser KIWU Kosten zwischen 100€ (3 Monate), 180€ (6Monate) und 360€ (1 Jahr).
    Narkose hat uns (50% Eigenanteil) 80€ gekostet.
    Punktionsnadel (50% Eigenanteil) 27,48€ (mein Mann ist sich gerade nicht sicher... aber unter 30€)

    Was die Kosten für den Kryoversuch angeht wurde uns gesagt, dass wir zwischen 1000 und 1400€ rechnen müssen.

    Viele liebe Grüsse

    Melle

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    habe gerade deinen Blog überflogen und muss Dir sagen das ich es gut finde das ihr nicht aufgebt. Ihr seid schon soviel Schritte weiter als wir und steht das alles so super durch und verliert euer Ziel nicht aus den Augen.
    Danke für dein Kommentar werde jetzt öfters hier vorbei schauen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich bin eben durch Blogzug hier bei dir gelandet.
    Auch wir sind durch diverse Behandlungen auf dem Weg zum gemeinsamen Wunschkind.

    Viele fragen nach den Kosten und fassen sich ungläubig an die Stirn, wenn man ehrlich antwortet. (Es bleibt ja leider meist nicht bei nur einem Versuch).
    Ich war es irgendwann leid mir sagen zu lassen, welches Auto, welcher Urlaub oder was auch immer... man für das Geld hätte leisten können.

    Jedem, der diese Behandlungen machen lässt, sind die Kosten durchaus bewusst. Niemand wird dieses Geld leichtfertig ausgeben. Dahinter steht immer ein Herzenswunsch, der mit Geld nicht gegen zu rechnen ist.

    Nach einer Tese und 3 negativen ICSI sage ich auch heute noch voller Überzeugung, dass war der richtige Weg und ich würde es wieder versuchen. Mir tut kein Cent davon leid und ich trauere auch keinem verpassten Urlaub hinterher.

    Vielmehr fand ich es traurig, dass "Freunde" und Familie sich ein Urteil über eine Situation erlauben, von der sie (glücklicherweise)keine Ahnung haben.
    Erst Denken, dann reden!

    Das finde ich, gehört zu den Kosten für so manche auch noch angemerkt.

    Liebe Grüße und viel Erfolg!
    Nine

    AntwortenLöschen