Donnerstag, 7. Februar 2013

Überstimmulation

Meine Frau hat eine leichte bis mittlere Überstimulation. Gestern Mittag hat es angefangen und wurde immer schlimmer. Nach einer sehr unruhigen Nacht ihrerseits sind wir heute morgen in die Kiwu gefahren. Meine Frau klagte auch einen Druck im Oberbauch und das tiefes Einatmen schwierig ist. Unsere eigentliche Ärztin war heute nicht da darum mussten wir zu einer anderen.  Es wurde dann ein US gemacht und die Vermutung einer ÜberStimulation bestätigte sich. Es wurde freie Flüssigkeit im Bauch gefunden. Auch waren die Eierstöcke noch sehr vergrößert. Einer war 8 auf 9 Zentimeter und der andere etwas größer. Also doch stark vergrößert. Wir stellten uns vor das es jetzt eine Faust ist und normal wäre es ein einzelner Daumen. Mir war schon klar warum meine Frau einen Druck im Bauch hat. Anschließend wurde meiner Frau noch Blut abgenommen. Mit der Ärztin haben wir dann besprochen das je nachBlutergebnis meine Frau ins Krankenhaus soll und dort nochmal kontrolliert werden soll und sie dort überwacht werden soll. Danach sind wir wieder nach Hause gegangen. Meiner Frau ging es dann auch soweit ganz gut. Nur der Druck auf den Bauch war halt störend. Am frühen Nachmittag kam dann der Anruf von unserer Kiwu. Die Ärztin erklärte uns das wir in die Klinik gehen sollen. Das Blut sei halt sehr dickflüssig und das sollen die Kontrollieren und mit Infusionen regulieren. Wir waren doch recht geschockt. Also haben wir mal schnell das nötigste Zusammengepackt und dann sind wir in die Klinik gefahren. Dort wurde meine Frau dann nochmal genau untersucht. Bei der US Untersuchung wurde dann festgestellt das nicht nur Flüssigkeit im Bauch ist sonder auch auf der Lunge. Und das ist schon einiges. Der Arzt hat 600 Millliter gemessen. Mir wurde schlagartig klar das ich meine Frau heute nicht mehr mit nach Hause nehme. Ganz wollte ich die Hoffnung zwar nicht aufgeben aber sie war schon sehr gering. Nach der US Untersuchung hat uns der Arzt erklärt das es eine leichte ÜberStimulation ist und das Blut etwas dickflüssig ist. Er möchte meine Frau auf alle Fälle da behalten und sie mit Infusionen behandeln. Morgen will er dann die Blutwerte und so nochmal kontrollieren. Also haben wir meine Frau eingeckecht in der Klinik. Ich weiß das es für meine Frau echt hart ist aber ich bin der Meinung das es richtig ist. Ich will doch noch mehr von ihr haben. Ich bin noch die ganze Zeit bei ihr geblieben bis die Besuchzeit zu ende war. Ich fühlte mich beim abschied nicht gut. Ich kann sie nicht beschützen. Ich habe echt Angst um meine Frau. Ich hoffe nur das alles wieder gut wird.

Kommentare:

  1. Oh weh,
    dann mal schnelle Besserung an deine Frau und starke Nerven für dich. Da war auf deinen Beschützerinstinkt wohl voll Verlass!
    P.S. bei Überstimmulation sagt man dass es dann ein gutes Zeichen wäre für eine tolle Einnistung.

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein. Ich hoffe, dass es deiner Frau sehr schnell wieder besser geht und wünsche ihr gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  3. Oh man ne Überstimmu ist echt gefährlich aber gut, dass du so schnell reagiert hast. Na dann hoffen wir, dass es sich gelohnt hat und drücken weiterhin alle Daumen. Sag Ihr, dass wir fest an Sie denken :D

    AntwortenLöschen