Montag, 30. Dezember 2013

Ein turbulentes Jahr geht zu Ende - Am Ende kommt alles anders als geplant

Das Jahr begann sehr turbulent. Unser Icsi Versuch endete mit eine satten Überstimulation. Meine Frau musste ein paar Tage ins Krankenhaus. Leider gab es kein Happy End. Es hat uns dann doch mehr mitgenommen als die vorherigen negativen Versuche. Auch der Kryo Versuch Mitte des Jahres war leider nicht von Erfolg gekrönt. Wir haben uns dann erst mal eine Auszeit vom Kinderwunsch genommen. Als wir uns dann durchgerungen haben weiter zumachen und uns mal eine andere Kiwu anzuschauen haben hat das Schicksal zugeschlagen. Wir spielen ja schon länger mit dem Gedanken uns ein eigenes kleines Häuschen zu bauen. Wir haben durch Zufall unser Traumgrundstück mit einem Traumrohbau Ende Oktober gefunden. Wir haben dann auch den Zuschlag bekommen und sind jetzt stolze Besitzer unseres eigenen kleinen Häuschens. Wir sind super happy darüber aber es heißt auch viel Arbeit. Wir machen das meiste des Innenausbaus selber. Dies führt auch dazu das wir mit dem Kinderwunsch etwas zurückstecken dürfen denn wir müssen ja viel Zeit für den Innenausbau aufbringen. Aber vielleicht hilft uns das auch für unseren Kinderwunsch. Man hört ja so oft das Leute während der Bauphase schwanger werden. Man klammert sich ja irgendwie doch an jeden Strohhalm. Ich muss sagen wir stecken ja jetzt wirklich viel Zeit und Energie in den Innenausbau. Es macht mir auch einen riesen Spaß die arbeiten aus zuführen auch wenn ich vieles bisher noch nie gemacht habe aber man weiß ja für wen man es macht.

Jetzt kommt noch etwas Spannung zum Jahresende auf. Die letzten Monate hatte meine Frau immer einen sehr regelmäßigen Zyklus. Dieses mal ist es aber ganz anders. Wir sind schon zwei Tage über der Dauer der letzten Zyklen. Irgendwie total komisch. Wir sind jetzt natürlich am überlegen und rätseln. Kann es wirklich sein das wir mal etwas Glück haben oder machen wir uns wiedermal umsonst Hoffnung. Es wäre doch ein super nachträgliches Weihnachtsgeschenk. Wir haben uns jetzt mal entschieden das wir morgen beim Einkaufen einen Schwangerschaftstest einkaufen werden und dann die Chance haben zu testen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

Strahlend wie ein schöner Traum,
steht vor uns der Weihnachtsbaum.
Seht nur, wie sich goldenes Licht
auf den zarten Kugeln bricht.
“Frohe Weihnacht” klingt es leise
und ein Stern geht auf die Reise.
Leuchtet hell vom Himmelszelt
hinunter auf die ganze Welt.

Ich wünsch euch allen frohe und gesegnete Weihnachten. 

Sonntag, 20. Oktober 2013

Wie soll es weiter gehen?

In letzter Zeit stand ja das Thema Kinderwunsch etwas hinten an. Wir haben bewusst eine Auszeit zu dem Thema genommen. Ich bin der Meinung das es uns gut getan hat. Wie haben viele anderen Dinge gemacht. Haben Tagesausflüge gemacht oder waren schön lecker essen. Einfach die Seele baumeln lassen. In den letzten Tagen haben wir dann angefangen zu überlegen wie wir weitermachen wollen. Wir haben ja noch ein paar Eizellen eingefroren. Es handelt sich ja auch um die guten. Wir haben uns viel darüber ausgetauscht. Wir kamen jetzt zu dem Entschluss das wir uns jetzt mal die andere Praxis anschauen und dann entscheiden wie wir weitermachen. Jetzt schauen wir mal ob es dort auch eine Infoveranstalltung gibt oder andere Betroffene über die Klink ausfragen.

Sonntag, 13. Oktober 2013

1 Jahr Metabolic Balance

Wir machen jetzt seit einem Jahr Metabolic Balance. Wir haben dadurch beide ungefähr 15 Kilo Gewicht verloren. Wir haben auch sehr viel über Ernährung gelernt. Wir haben auch gelernt welche Lebensmittel uns gut tun und welche weniger gut für uns sind. Wir haben auch gelernt das eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht unbedingt teurer und aufwendiger ist als eine "normale" Ernährung. Am Anfang mussten wir uns zwar umstellen das wir uns morgens ein bisschen Zeit genommen haben um unser Frühstück und Mittagessen vorzubereiten. Es hat uns aber auch dazu gebracht den Tag gemeinsam anzufangen. Das fanden wir beide einen supe Sache. Wir hatten davor doch beide fast nie gefrühstückt und jetzt starten wir beide gemeinsam in den Tag bei einem Frühstück.
Uns wurde auch durch Metabolic Balance klar das in sehr vielen Lebensmittel doch oft viele Zusatzstoffe enthalten sind. Auch fanden wir es erstaunlich in wie vielen Lebensmittel Zucker enthalten ist. Auch in solchen Lebensmittel in denen man es nicht erwartet. Wer erwartet schon Zucker in Senf. Ich muss zugeben das wir auf die Inhaltstoffe viel mehr achten und jetzt doch eher regionale Bio Produkte kaufen.

Wir haben auch festgestellt das Metabolic Balance für uns super ist um es in den normalen Tagesablauf einzubauen. Wir schaffen es doch meistens uns an die Regeln zu halten, das wir nur ein Eiweiß pro Mahlzeit essen oder das mindestens 5 Stunden zwischen den Mahlzeiten sind. Gelingt es uns mal nicht dann versuchen wir das Essen trotzdem zu genießen und kein schlechtes Gewissen zu haben. Wir versuchen dann einfach die Tage danach uns wieder etwas Strenger an die Regeln zu halten. Dadurch gelingt es uns unser Gewicht seit etwa 7 Monaten recht konstant zu halten. 

Sonntag, 6. Oktober 2013

Nach dem Halbmarathon ist

vor dem nächsten Halbmarathon oder sogar der Marathon? Ich fühle mich gut. Ich habe den Halbmarathon gut überstanden und hatte die ganze Woche keine Probleme. Ich hatte keinen Muskelkater und konnte auch schon wieder eine kleine Runde laufen. Ich habe sehr schnell regeneriert. Ich muss auch zugeben ich habe etwas Blut geleckt. Es hat mir super viel Spaß gemacht den Halbmarathon zu laufen. Die Stimmung und das ganze drum herum war super. Ich bin jetzt wirklich am überlegen ob ich zum nächsten Jahr den ganzen Marathon laufen soll. Es reizt mich doch sehr aber ich habe auch etwas Zweifel ob das nicht zu viel wird. Ich müsste dann doch deutlich mehr trainieren als bisher. Aber das kann ich ja noch entscheiden. Es sind ja noch ein gutes Jahr bis zum nächsten Jahr. Ich möchte in der nächsten Zeit trotzdem weiterlaufen gehen da ich ja gemerkt habe das es mir gut tut. Sowohl Körperlich als auch zum abschalten vom Stress auf der Arbeit. Es ist auch einfach in unseren Tagesablauf einzubauen, man ist auf keine Öffnungszeiten angewiesen und man braucht nicht viel.

Sonntag, 29. September 2013

Geschaft und Glücklich

Es ist vollbracht. Ich habe den Halbmarathon erfolgreich gemeistert. Alles war Prima auch wenn ich mich heute morgen gefragt habe, wer denn auf die Schnapsidee kam so früh am Sonntag morgen laufen zu gehen. Ich war wirklich kurz am zweifeln ob ich mich nicht doch lieber noch mal Rumdrehe und eine Runde weiterschlafe. Ich habe mich dann aber doch fürs aufstehen entschieden und habe es nicht bereut. Am Start war es zwar etwas frisch da doch eine frische Brise vorhanden war. Ich war dann doch etwas nervös wie es wird. Als es dann aber losging war alles vorbei. Ich habe erst mal versucht mein Lauftempo zu finden. Was auch erstaunlicher weise recht schnell ging und ich es auch super durchhalten konnte. Es waren auch recht viele Zuschauer an der Strecke die die Leute auch super motiviert haben. So bei Kilometer 15 habe ich gemerkt das meine Zeit mit 2.30 zu finishen mehr als realistisch war. Ein prüfender Blick auf meine Uhr sagte mir das ich super unterwegs war und ich eher bei 2:10 fertig sein werde. Ich war darüber doch sehr überrascht. Am Ende hat es zwar nicht gereicht  die 2:10 aber bei 2:17 war ich dann fertig aber glücklich. Ich habe es geschafft mein Ziel mit etwas Disziplin und Motivation zu erreichen. Ich war ja nicht gerade der sportlichste aber ich habe es geschafft. Ich hoffe ich kann das auch auf andere Ziele von mir bzw. uns übertragen. Ich muss auch zugeben ich bin etwas stolz auf mich. Es gibt aber auch eine Kleinigkeit die mich doch etwas traurig macht. Eigentlich wollte ich ja mit einem großen Schnuller um den Hals laufen und meine Frau mit einem dicken Bauch am Straßenrand mich anfeuert. Leider hat das ja bis jetzt noch nicht geklappt. Das macht mich doch etwas traurig aber ich/wir geben die Hoffnung nicht auf das es irgendwann doch noch klappt. So jetzt heißt es aber erst mal noch etwas regenerieren und erholen.

Samstag, 28. September 2013

Morgen ist es soweit

Alles ist bereitet. Ich bin "Super" trainiert. Die Laufsachen sind gepackt. Die Startnummer ist abgeholt. Jetzt muss ich nur noch einmal schlafen dann geht es morgen um 9.00 Uhr los. Ich muss gestehen ich bin etwas nervös. Schaffe ich es wirklich so wie ich es mir vorgestellt habe. Habe ich genug trainiert? Ich habe jetzt für mich entschieden ich werde einfach schauen wie es läuft und Hauptsache ankommen. Ich hoffe jetzt das es morgen wenigstens nicht regnet, sonst ist mir das Wetter egal.

Ich habe mich entschieden ein öffentliches Runtastic Profil anzulegen bei dem ihr mich morgen verfolgen könnt. Unter dem Benutzer "Babyplan Männersicht" könnt ihr mir morgen folgen und mir auch Kommentare mitteilen. 

So jetzt heißt es noch einen gemütlichen Abend mit Freunden verbringen und dann morgen ausgeruht in meinen Halbmarathon.

Sonntag, 22. September 2013

Herbstsonne und lecker Zwetschgenkuchen

Was gibt es schöneres als bei strahlendem Sonnenschein einen langen Spaziergang zu machen? Wir haben heute das traumhafte Wetter genutzt um einen schönen langen Spaziergang zu machen. Wir haben dabei über so vieles geredet. Unter anderem kamen wir auf den Kinderwunsch. Dabei haben wir überlegt ob die Biologen bei einem IMSI/ICSI oder IVF in der kurzen Zeit unterscheiden können ob es eine männliche Spermie oder eine weibliche Spermie ist? Man liest ja immer das die männlichen sich schneller bewegen die weiblichen aber länger durchhalten. Was denkt ihr darüber bzw. meint ihr das sie es erkennen?

So jetzt machen wir uns noch über leckeren Zwetschgenkuchen her. Meine Frau war so nett und hat einen leckeren Kuchen gebacken. Ich muss ja zugeben ich liebe Zwetschgenkuchen. Der gehört irgendwie zum Herbst und wenn es dann noch so ein super Tag ist wie heute dann muss das einfach sein.


Sonntag, 15. September 2013

Countdown bis zum Marathon

Es sind noch zwei Wochen bis zu meinem ersten Halbmarathon. Bisher lief meine Vorbereitung super. Ich fühle mich gewappnet die 21 Kilometer in gute zwei stunden 15 Minuten bis 30 Minuten zu schaffen. Ich hoffe das Wetter spielt die nächsten Wochen mit das ich noch ein bisschen trainieren kann ohne das ich mir eine Erkältung einfange. Ich freue mich auch schon sehr darauf das es endlich losgeht. Es wird zwar sicher eine Herausforderung nicht zu schnell loszulaufen aber ich werde das schon irgendwie hinbekommen.

Eigentlich wollte ich ja mit einem großen Schnuller um den Hals den Halbmarathon laufen. Aus dem wird ja leider nichts. Das stimmt mich zwar traurig. Ich habe aber ja die Möglichkeit das ganze jetzt als Vorbereitung auf nächstes Jahr zu sehen an dem ich dann den ganzen Marathon mit einem Schnuller laufe. Dann haben ich ja noch ein ganzes Jahr Vorbereitung.  Lassen wir uns einfach mal Überraschen.

Dienstag, 10. September 2013

Produkttest Doppelherz System - Schwangere + Mütter


Man hört ja immer wieder, dass Frauen die Schwanger werden wollen, oder die schon Schwanger sind, nicht genug mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt sind. Viele nehmen über ihre normale Ernährung einfach zu wenig auf. Entweder weil sie sich falsch ernähren oder zu wenig Obst und Gemüse essen, und somit die Vitamine und Mineralstoffe nicht aufnehmen können. Dabei sind Folsäure, Omega-3-Fettsäuren und Vitamine sehr wichtig für die Embryonale und frühkindliche Entwicklung. Folsäure, Vitamin B1, B2, B6, B12, Vitamin D, Biotin, Betacarotin sind alles wichtige Vitamine für ein gesundes Gewebewachstum und eine normale Zellteilung. Omega-3-Fettsäuren fördern eine gesunde Entwicklung des Gehirns und der Augen. Und für sein Kind möchte man doch immer bestens versorgt sein und ihm einen guten, gesunden Start ins Leben geben. Deshalb habe ich was ganz interessantes gefunden. Die Firma Doppelherz hat ein Produkt entwickelt, bei dem die Frau, die Schwanger werden möchte, bzw. schon Schwanger ist oder Stillt mit allem bestens versorgt wird. Doppelherz System - Schwangere + Mütter ist eine Vitalstoffkombination die Folsäure und Omega-3-Fettsäuren miteinander kombiniert und somit die Frau bestens versorgt ist. Das Produkt enthält eine Tablette und eine Kapsel. Die Tablette enthält die wichtigen Vitamine und Folsäure und die Kapsel die Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E. Somit ist Frau mit zwei kleinen Tabletten/Kapseln bestens versorgt. Einfacher geht es ja eigentlich nicht, da Frau nichts zusätzlich einnehmen muss.

In einer Packung sind 30 Tabletten und 30 Kapseln enthalten. Das Produkt kostet 19,95. Wenn ich mir das Preis-Leistungsverhältnis anschaue, ist Frau sehr gut mit diesem Produkt beraten. Für einen Monat (eine Tablette und eine Kapsel am Tag) „nur“ 20 Euro zu zahlen sollte einem das eigene Kind schon Wert sein. Ich kann dieses Produkt jeder Frau nur empfehlen die Schwanger werden möchte oder schon ist um das Kind optimal zu versorgen. Ich habe von hallimash ein Probepäckchen zugeschickt bekommen und somit werde ich es auf jedenfalls meiner Frau empfehlen, da sie ja eh schon Medyn Forte nehmen muss, aber mit dem Produkt von Doppelherz einfach noch besser mit allem versorgt wird.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Samstag, 7. September 2013

An meine Frau


An meine allerliebste Frau. 

ICH LIEBE DICH


... weil Du für mich die Sonne scheinen lässt, auch wenn es draußen kalt und grau ist,
... weil ich ins stottern komme, wenn mich Deine Komplimente aus der Bahn werfen,
... weil ich Dir in die Augen schaue und um mich herum alles vergesse,
... weil wenn Du mich berührst, ich Gänsehaut bekomme,
... weil Du immer da bist, wenn es mir mal nicht so gut geht,
... weil Du mich zum lachen bringst, auch wenn mir gerade nicht danach ist,
... weil Du mir hilfst, wenn ich es nicht alleine schaffe,
... weil Du mich in die Arme nimmst, ohne dass ich Dich darum bitte,
... weil Du ein Verlangen in mir weckst, was es nie zuvor bei mir gab,
... weil ich Dich vermisse, wenn Du nicht in meiner Nähe bist,
... weil mich meine Gedanken an Dich überall ganz verrückt machen,
... weil Du mich auch ohne lange Worte verstehst,
... weil mir ganz schwindelig wird, wenn du mich küsst,
... weil ich jeden Zentimeter an Dir faszinierend finde,
... weil Du mich so sein lässt, wie ich bin,
... weil sich die Uhr anders dreht, seit wir zusammen sind,
... weil wenn Du mich liebst, sich der Boden unter mir öffnet und ich zu beben beginne,
... weil wir zusammen sitzen und über Gott und die Welt reden können,
... weil mit Dir alles so einfach ist, was mir früher kompliziert erschien,
... weil Du stets offen und ehrlich zu mir bist, ohne dass ich Erklärungen verlange,
... weil Du mich auf Händen trägst,
... weil ich mich bei Dir einfach nur geborgen fühle,
... weil Du genauso ungeduldig sein kannst, wie ich es manchmal bin,
... weil wir zusammen weinen können, wenn alte Filme uns den Atem nehmen,
... weil wir unser Zuhause miteinander teilen, ohne uns gegenseitig eingeengt zu fühlen,
... weil Du von Anfang an die Richtige warst

Samstag, 31. August 2013

Lauf am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Ich stecke voll in den Vorbereitungen auf meinen ersten Halbmarathon in Ulm am 29.9. Bisher läuft das Training super. Ich habe keine Blessuren und auch die Trainingsumfänge sind absolut machbar. Ich habe mir angewöhnt das ich immer früh morgens laufen gehe. Da ist noch alles ruhig und man kann dabei die Gedanken schön baumeln lassen.



Die Aufgehende Sonne taucht dann die Umgebung immer in ein schönes Licht. Es motiviert mich dann immer auch beim nächsten mal so früh aufzustehen und wieder zu laufen. Heute morgen war ich schon mal Probelaufen auf den Strecken des Einsteinmarathons. Die Strecke ist super zu laufen. Ich habe auch fast die ganze Strecke schon abgelaufen. Ich kann mein Wunschtempo bereits 20 Kilometer durchhalten und der letzte Kilometer bekomme ich dann auch noch hin. Ich freue mich schon sehr auf den 29 dann ist es endlich soweit. Auf in die letzten vier Wochen Vorbereitung.

Sonntag, 25. August 2013

Überlegungen Fahrplan

In letzter Zeit hatten wir das Thema Kinderwunsch etwas beiseite gelegt. Wir wollten etwas abstand gewinnen und Kraft tanken. Jetzt haben wir uns wieder etwas mehr Gedanken dazu gemacht. Wie soll es weitergehen? Auf der einen Seite würden wir schon gerne weitermachen auf der anderen Seite sind wir am überlegen ob es nicht Sinn machen würde einmal eine längere Pause zu machen. Irgendwie ist auch gerade die Hoffnung auf ein Wunder gering. Warum sollte es gerade beim nächsten Versuch klappen. Wir haben doch schon so viel versucht und immer ein negativ bekommen. Es ist einfach zermürbend wie ich finde. Man versucht alles und es klappt einfach nicht. Einfach traurig und dann sieht man lauter schwangere Frauen. Wir haben uns jetzt mal überlegt ob wir noch ein Gespräch mit unserer Ärztin ausmachen sollen um ihre Meinung zu bekommen. Auf der anderen Seite überlegen wir auch ob es sinnvoll ist mal die Klinik zu wechseln und uns einfach andere Idee und eine andere Herangehensweise ausprobieren sollen. Irgendwie sind es zu viele Punkte auf die wir im Moment keine wirkliche Antwort haben. Schauen wir einfach mal was die Zukunft bringt.

Dienstag, 20. August 2013

Neues Laufequipment

Heute habe ich mir neue Laufschuhe gekauft. Meine alten haben mir bei längeren Läufen etwas Probleme gemacht. Ich habe mich dann entschieden mal ein Fachgeschäft aufzusuchen und mir eine gute Beratung gönnen. Bisher habe ich meine Sportschuhe selber nach gut dünken ausgesucht. Ich war auch immer zufrieden aber bei längeren Läufen waren diese irgendwie nicht so das Wahre. Ich bin daher in einen Runnerspoint bei uns in der Nähe. Der Verkäufer war richtig gut. Ihm ging es auch nicht nur das teuerste zu verkaufen, man merkte das er selber ein regelmäßiger Laufer ist. Ich dürfte zuerst eine Laufanalyse auf dem Laufband machen anhand er mir dann die ersten paar zur Verfügung stellte. Diese sollte ich dann mal ein paar Meter testen. Ich war überrascht über den unterschied zu meinen bisherigen. Sie waren aber nicht ganz geeignet für mich. Für mich fühlte es sich etwas schwammig an. Als er den Schuh dabei begutachtet wie ich darin Lauf hat er mir noch gleich ein paar Tipps für meinen Laufstil gegeben. Ich fand das super. Nach den Tipps brachte er mir gleich einen anderen Schuh der saß top und fühlte sich richtig klasse am Fuß an. Ich bin dann wieder ein paar Meter gelaufen. Ich war richtig begeistert. Er war leicht und hat mir aber trotzdem eine gute Stabilität gegeben. Der Berater meinte auch das der Schuh super passt. Er wollte mir aber noch eine andere alternative präsentieren. Ich dachte zwar ich hätte meinen Schuh schon gefunden aber wollte ihn mir trotzdem anschauen. Ich muss zugeben zum Glück. Der Schuh sagte mir dann doch noch besser zu. Er ist noch etwas leichter und angenehmer zu tragen. Mein neuer Laufschuh ist jetzt also ein Brooks Ghost.


Ich musste den neuen Schuh dann gleich noch testen. Ich bin meine normale Runde gelaufen und meine Frau hat mich wie in der letzte Zeit wieder mit dem Rad begleitet. Mein erster Eindruck hat mich nicht getäuscht. Ich bin dann heute gleich mal 15 Kilometer in einer neuen Bestzeit gelaufen. Ich habe meine Geschwindigkeit über meine Wunschgeschwindigkeit für den Halbmarathon gesteigert. Ich hoffe ich kann meine Leistung jetzt konservieren und am 29.9 den Halbmarathon meistern. Ich fiebere schon dem Termin entgegen.

Freitag, 16. August 2013

Umgang mit Lebensmitteln

Gestern habe ich den Tag genutzt um shoppen zu gehen. Dabei habe ich mir ein tolles Buch gekauft zum Thema einmachen. Früher haben das meine Eltern immer viel gemacht. Ich fand das hat auch immer besser geschmeckt als das gekaufte. Ich habe mir dann das Buch Dr. Oetker Einmachen gekauft. Es ist ganz gut aufgebaut und liefert einige Anregungen was man alles machen kann.



Da ich auch gleich noch was daraus ausprobieren wollte habe ich gleich auf dem Wochenmarkt nebenan Himbeeren und die letzten Erdbeeren gekauft. Ich bin dann gleich noch in den nächsten Supermarkt und habe Gelierzucker gekauft. Ich habe dann auf den 3 zu 1 zurückgegriffen dann wird es nicht zu süß. Zuhause angekommen hab ich mich dann gleich an die Arbeit gemacht. Es ging super einfach und es hat viel Spaß gemacht  Ich habe mir dabei doch einiges an Gedanken gemacht. Früher war es doch gang und gebe das man im Sommer die Lebensmittel haltbar gemacht hat um auch im Winter davon was haben. Und was macht man heute man lässt die Lebensmittel um den halben Globus fliegen damit man auch im Winter "Frische" Lebensmittel hat. Ich finde das irgendwie schade. Alle reden vom Klimaschutz und dann lassen wir die Lebensmittel um die halbe Erde transportieren. Warum nutzen wir nicht das Wissen von unseren Großeltern wie man Lebensmittel haltbar macht, sei es durch einmachen oder einkochen. Ich muss auch zu meiner Schande gestehen das ich es einfacher fand in den Supermarkt zu gehen und dort alles zu kaufen. Ich musste jetzt aber feststellen das es gar kein so ein großer Aufwand ist einiges davon selber zu machen. Was ich als einen weiteren riesen Vorteil sehe ist das ich selber bestimmen kann was alles in meiner Marmelade enthalten ist. Es sind keine Zusatzstoffe enthalten wenn ich sie nicht selber hinzufüge. Wenn man dann noch das Gemüse und Obst selber anbaut dann weiß man auch mit was es alles behandelt ist. Mich hat das doch sehr zum nachdenken gebracht wie wir mit unseren Lebensmitteln umgehen und ob es immer sein muss die gleichen Lebensmittel zu jeder Jahreszeit zu kaufen. Ich werde mir da wohl noch mehr Gedanken dazu machen. Ich überlege mir ob ich meinen Großeltern einen Besuch abstatte und versuchen noch einiges von deren Wissen im Bezug auf einmachen zu holen.

Donnerstag, 15. August 2013

Leider kein Wunder

Ich hatte ja am Sonntag geschrieben das die Tage meiner Frau ausbleiben und sie so ein komisches ziehen hat. Wir hatten uns ja nicht allzu große Hoffnung gemacht. Aber so ein klein wenig haben wir ja doch gehofft. Aber leider wurden wir wieder einmal enttäuscht. Seit gestern Abend hat meine Frau ihre Tage zwar nicht sehr stark aber doch deutlich.

Ich finde es irgendwie total doof bei jeder noch so kleinen Abweichung im Zyklus macht man sich Gedanken hat es vielleicht doch ein kleines Wunder gegeben. Ich finde es ist einfach total schwierig es einfach laufen zu lassen und nicht immer etwas hineinzudeuten bzw. zu interpretieren. Man liest dann natürlich auch noch von so vielen die schreiben das sie schwanger würden und sich alles so an fühlte wie bei einer normalen Zyklus. Dann hofft man irgendwie das man auch mal etwas Glück hat und es so ist wie bei "normalen". Ich finde das total doof und ungerecht. Warum ist es uns nicht auch vergönnt.

Sonntag, 11. August 2013

Tagesausflug Bodensee

Gestern haben wir ganz kurzentschlossen einen Ausflug an den Bodensee gemacht. Es war eine ganz spontane Entscheidung. Es hat uns richtig gut getan. Raus aus dem alltäglichen und rein in die schöne Welt des Bodensee. Das Wetter war top es war warm aber nicht zu heiß. Wir sind dann zuerst auf den Pfänder gefahren. Dort haben wir dann die Adlerwarte besucht. Es hat sich sehr gelohnt. Die Show war der Hammer und auch ein paar sind was geworden. Die Adlerwarte kann ich empfehlen.


 
Am Abend sind wir dann noch lecker Essen in Meersburg gegangen und danach haben wir noch das Feuerwerk vom Konstanzer Seenachtsfest angeschaut. Alles in Allem war es ein Traumhaft schöner Tag nur mit meiner Frau.
 
Wir haben die Zeit auch für Gespräche genutzt wie wir weitermachen wollen. Dabei sind wir darauf gekommen das wir schon bei Zyklustag 33 sind. Eigentlich hat meine Frau in den letzten Zyklen immer nur 30 oder 31 Tage gehabt. Sie hat auch immer wieder ein ziehen im  Unterleib als ob es demnächst losgehen würde. Das wäre nicht sehr verwunderlich wenn sie es sonst nicht auch hätte doch dann geht es eigentlich immer am gleichen Tag noch los. Dieses mal ist aber noch gar nichts los. Es zieht und dann ist es wieder weg. Sie hat es schon seit drei Tagen. Irgendwie ist das total komisch. Wir wollen uns jetzt aber keine Hoffnungen machen denn eigentlich sind die Eilleiter meiner Frau ja verschlossen. Aber auf der einen Seite warum sollten wir nicht einfach auch mal Glück haben? Irgendwie total komisch.
 


Sonntag, 4. August 2013

Alle werden schwanger nur wir nicht

Irgendwie ist gerade alles doof. In unserem Bekanntenkreis werden sie gerade alle schwanger. Wir freuen uns zwar für unsere Freunde aber es tut einfach weh wenn es bei allen klappt aber bei uns nicht. Warum kann es bei uns einfach nicht auch klappen. Wir wünschen es uns doch so sehr. Es macht uns einfach immer traurig wenn wir wieder erfahren das jemand aus unserem Freundeskreis schwanger wird. Ich will es mir gar nicht ausmahlen wie es wird wenn unsere Geschwister kommen und sagen das sie schwanger sind. Ich glaube das wird alles noch einmal heftiger. Vielleicht sollten wir bauen anfangen? Aus unserem Freundeskreis sind gerade drei Familien am bauen und sind jetzt schwanger. Vielleicht hilft uns das ja auch. Ich weiß es klingt ein wenig kurios aber vielleicht wäre ja das passende Puzzlestück. Wir spielen eigentlich schön länger mit dem Gedanken ein kleines Häuschen zu kaufen. Vielleicht sollten wir uns überlegen neuzubauen damit wir schwanger werden. Wir werden das wohl noch etwas mehr diskutieren müssen.

Sonntag, 28. Juli 2013

Ich bin ein bißchen verrückt

Ich habe es getan. Ich habe mich heute für den Halbmarathon in Ulm im Rahmen des Einstein Marathons angemeldet. Am 29 September 2013 meinen allerersten Halbmarathon laufen. Es gibt jetzt fast kein zurück mehr. Ich hoffe jetzt das ich mich nicht verletze oder eine Erkältung erwische und ich die Zeit bis zum Marathon gut überstehen und noch gut trainieren kann. Eigentlich wollte ich ja mit einem großen Schnuller laufen aber leider war es bis jetzt uns ja nicht vergönnt. Ich weiß die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht klappt es ja doch noch. Ich werde jetzt die nächsten Wochen noch dazu nutzen viel zu trainieren. Ich freue mich auch schon auf den Termin. Ich hoffe das auch das Wetter mitspielt. Meine Frau hat schon gesagt das sie mich anfeuern wird. Also falls sonst noch jemand am 29.9 in Ulm ist darf er mich gerne anfeuern.

Ich werde wenn ich es hinbekomme auch noch einen Countdown einbauen bei dem ihr Sehen könnt wie lange es noch ist.

Samstag, 20. Juli 2013

Der Weg ist das Ziel

Ich muss als allererstes nochmal Danke an euch sagen für eure Anteilnahme. Es hat uns sehr geholfen. Danke an die vielen Aufbauenden Worte. Wir waren die letzten Tage auch kurzentschlossen am Gardasee um einfach mal abzuschalten. Zeit nur für uns zu haben. Keinen Stress auf der Arbeit. Keine Freunde und Bekannte denen man was vorspielen muss. Einfach nur zu zweit die Zeit genießen. Wir haben das schöne Wetter und das leckere Essen dort genossen. Wir haben auf nichts Rücksicht genommen. Geschlemmt und einfach die Seele bei endlos langen Spaziergängen baumeln gelassen. Oder einfach mal eine Runde Rad fahren gegangen. Es tat richtig gut. Die Akkus sind aufgeladen, nach der letzten Zeit- Wir blicken wieder voller Hoffnung in die Zukunft. Vielleicht war es beim letzten mal einfach nicht der richtige Zeitpunkt oder irgendwas hat nicht gepasst. Die Natur wird schon gewusst haben was sie tut oder nicht tut. Wir werden jetzt noch ein Gespräch mit unserer Kiwuärztin suchen und dann entscheiden wir was wir machen. Im Moment geht unsere Tendenz zu einem Klinikwechsel. Aber kommt Zeit kommt Rat.

Im Urlaub habe ich auch einen Entschluss gefasst. Ich werde trotzdem versuchen den Halbmarathon in Ulm zu laufen. Vielleicht klappt es bis dahin ja trotzdem und ich darf mit einen großem Schnuller um den Hals laufen. Falls wir nicht schwanger sind so laufe ich einfach für mich und meine Frau.

So wir werden jetzt mal weiter lecker Marmelade machen das wir für den Winter einen Vorrat haben.

Dienstag, 9. Juli 2013

Wir sind immer noch Traurig

Seit heute haben wir die Finale Bestätigung. Meine Frau hat heute ihre Periode bekommen. Wir verstehen es immer noch nicht. Alles sah doch mal wieder so gut aus. Wir waren so entspannt wie schon lange nicht mehr. Alles war wieder einmal so super. Ich hätte dieses mal darauf gewettet das es geklappt hat. Aber leider hat mich mein Gefühl total getäuscht und enttäuscht. Was machen wir nur falsch? Wir haben doch jetzt schon so viele Versuche hinter uns. Haben wir es nicht verdient Eltern zu werden? Wir haben doch schon auch so viel Ausprobiert. Ich verstehe es nicht. Ich habe so viele Fragen aber keine Antworten. Ich versuche jetzt meine Frau so gut es geht zu unterstützen. Versuche ihr Halt und Kraft zu geben.

Habt ihr noch Ideen was mir versuchen können?

Freitag, 5. Juli 2013

Negativ

Alles Hoffen war umsonst.  Wieder einmal müssen wir mit einer Enttäuschung umgehen.  Ich bin einfach leer kann keinen klaren Gedanken fassen.

Danke fürs Daumendrücken auch wenn es nichts geholfen hat

Blutabgabe

So das Blut ist abgegeben. Jetzt heißt es Warten auf den Anruf. Ich hoffe die lassen sich nicht zu lange Zeit. Irgendwie habe ich ein wenig Angst vor dem Ergebnis. Es lief in diesem Versuch bis jetzt alles nach Plan. Wir fühlen uns dabei so gut. Wir hatten beide bis jetzt ein gutes Gefühl. Aber heute hab ich ein flaues Gefühl im Magen. Es sagt nicht das es nicht geklappt hat. Es ist irgendwie ein komisches Gefühl. Wir wurden schon so oft enttäuscht. Vielleicht ist es das was mich heute etwas Zweifeln lässt. Es wäre doch unser sehnlichsther Wunsch endlich auch mal ein positiv zu bekommen und dann in 9 Monaten einen oder zwei Krümel in den Händen zu halten. Ich wollte ich können mehr dazu beiragen das es klappt. Ich möchte nicht das meine Frau leidet, aber tief im innersten von mir gehe ich von einem Positiv aus. Ich will meiner Frau und mir auch nicht zu viel Hoffnung machen und dann doch wieder enttäuscht zu werden. Ach man können die nicht doch schon angerufen haben.

Donnerstag, 4. Juli 2013

Gefühlschaos

Morgen ist es zum Glück soweit und wir wissen ob es dieses mal geklappt hat oder nicht. Bis gestern war ich noch davon überzeugt das es geklappt hat. Heute bin ich mir nicht mehr sicher. Irgendwie hoffe ich doch sehr aber irgendwie will ich mir auch nicht zu viel Hoffnung machen. Meiner Frau geht es da genauso. Und jetzt sehen wir wenn wir durch die Stadt laufen lauter Schwangere. Wir wollen auch. Wir hoffen so sehr das unser Wunsch in Erfüllung geht. Zum Glück ist es nur noch eine Nacht.

Dienstag, 2. Juli 2013

Hoffnung so groß wie noch nie

Heute hatten meine Frau einen Termin beim Osteopathen. Er meinte zu meiner Frau das es sich anders an fühlt als sonst. Ich habe keine Ahnung was er meint aber er wird schon wissen was er sagt. Er wollte auch gleich Termine für die nächsten neun Monate ausmachen. Wir waren darüber doch etwas überrascht. Wir hoffen jetzt aber dass er dieses mal auch Recht hat und wir nicht wieder trotzdem ein NEGATIV haben. Wir sind auf alle Fälle wieder mit vielen Positiven Energien versehen. Auf in die letzten Tage bis Freitag, dann wissen wir mehr.

Montag, 1. Juli 2013

Und man spührt nichts anders als bisher auch

Wir sind nun Transfer plus zehn. Alles fühlt sich an wie immer. Immer mal wieder hier und da ein ziehen und das war es. Nichts wirklich was irgendein Zeichen für ein positiv oder aber auch negativ ist. Es macht irgendwie mürbe. Man hofft auf der einen Seite so sehr das es geklappt hat und wir versuchen hinter allem ein gutes Zeichen zu sehen und positiv zu bleiben. Aber auf der einen Seite wollen wir uns auch nicht zu viel Hoffnung machen und dann am Ende wieder Enttäuscht zu werden. Wir versuchen gerade einen Mittelweg zu finden zwischen Hoffen und Bangen. Bis jetzt gelingt es uns noch ganz gut. Klar sprechen wir öfters darüber aber wir grübeln nicht zu sehr danach.

Das gute an diesem Versuch ist das meine Frau die Medikamente bis jetzt super gut verträgt . Sie hat so gut wie keine Nebenwirkungen. Auch die Rückenprobleme die sie in den letzten Versuchen durch die Hormone bekommen hatte sind  dieses mal noch nicht da. Wir hoffen das es so bleibt.  Wir werden jetzt noch einen schönen Spaziergang bei dem schönen Wetter machen. Das Daumen drücken geht also weiter.

Samstag, 29. Juni 2013

Lecker Kuchen

Heute wollte ich meine Frau noch überraschen und ihr einen Kuchen Backen. Also schnell das Internet durchsucht und diesen Super leckeren Erdbeeren Rhabarber Kuchen gefunden. Ich hab dann alle Zutaten besorgt und den Kuchen gebacken. Er war zum Glück total einfach zu machen und ging Ratz fatz. Meine Frau hat sich total gefreut. Wir haben uns dann die ersten Stücke schmecken lassen. Ich hoffe er hat auch unseren Eisbärchen geschmeckt. 

Freitag, 28. Juni 2013

Die Hoffnung nimmt zu

Seit gestern steigt die Zuversicht und Hoffnung auf ein positives Ergebnis. Ich bin nachts aufgewacht und hatte das Bedürfnis ich müsse meine Frau und die Eisbärchen beschützen. Ich konnte auch nicht mehr richtig schlafen. Mir gingen dabei sehr viele Gedanken durch den Kopf. Ist unsere Wohnung Kindersicher? Haben wir genügend Rücklagen um die Babyerstausstattung zu beschaffen. Wie wird die Schwangerschaft verlaufen? Ich weiß es klingt komisch aber so ging es mir. Heute Nacht ging es mir wieder genauso. Ich hatte da in der Form noch nie. Wir hoffen jetzt das es auch wirklich so ist und wir nicht schon wieder enttäuscht werden. Aber jetzt versuchen wir erst mal die Zeit bis zum Bluttest so relaxed wie möglich anzugehen. Es wird zwar mit jedem Tag nicht einfacher aber wir werden es schon schaffen.

Dienstag, 25. Juni 2013

Warten und Warten und Warten

Wir sind mal wieder in der Warteschleife. Samstag und Sonntag haben wir noch richtig relaxed und das zum Teil gute Wetter genutzt. Wir haben lecker Spargelrisotto gegessen. Der Spargel war noch richtig lecker und das Rezept vom Kochkurs im Travelcharme hat wieder gut geklappt und es hat einfach richtig lecker geschmeckt. Auch die Pizza am Sonntag war richtig gut. Wir haben dann am Samstag auf dem Markt noch viel Obst mitgenommen. Daraus haben wir dann die letzten Tage einen leckeren Obstsalat gemacht. Wir wollen ja das meine Frau optimal mit Vitaminen versorgt ist. Ob es hilft wissen wir nicht aber es ist gut für unser Gewissen.

Leider schwankt auch unser Gefühl von Himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt. Am Wochenende war das Gefühl sehr gut. Gestern war es genau das Gegenteil. Das Gefühl war richtig bescheiden. Irgendwie war es komisch und die Gedanken waren eher das es wieder mal nicht geklappt hat. Heute war es zum Glück schon wieder besser. Ich finde es ist einfach je öfter wir es machen desto schwieriger wird es positiv zu denken. Ich weiß auch nicht woran es liegt ich finde es aber irgendwie schade und habe auch die Befürchtung das dies nicht so zuträglich für unseren Versuch ist. Ich würde meiner Frau noch viel mehr helfen wollen. Ich weiß aber leider nicht mehr als das was ich jetzt schon mache.

Samstag, 22. Juni 2013

Transfer der Eisbärchen

Wir haben sie wieder zurück unsere Eisbärchen. Nach einer etwas unruhigen Nacht waren wir Pünktlich in der Klinik. Wir hofften das die Eisbärchen sich gut weiterentwickelt hatten. So ein bisschen nervös sind wir dabei doch immer noch, auch wenn wir es schon so oft gemacht haben. Aber alles lief nach Plan. Wir haben eine Vier  und Fünf Zell Eizelle zurückbekommen. Laut unserer Ärztin sehen sie sehr gut aus und sind Zeitgemäß entwickelt. Man konnte auch schon sehen wie die eine Eizelle sich gerade wieder teilt. Ich fand das sah sehr interessant aus. Wir hoffen jetzt das es ihnen in der Gebärmutter meiner Frau genauso gefällt und sie sich genauso gut weiterentwickeln und dann auch festbeißen. Wir würden uns es so sehr wünschen endlich ein positiv zu bekommen.

Ich werde versuchen meine Frau so gut es geht zu verwöhnen. Ich habe schon einen Essenplan für das Wochenende gemacht. Ich möchte sie lecker bekochen das sie sich total entspannen kann. Ich habe auch gelesen das Spargel die Durchblutung der Inneren Geschlechtsorgane fördern soll. Darum gibt es heute gleich eine große Portion frischen Spargel mit Schinken und Soße Hollandaise. Morgen gibt es dann noch eine lecker selbergemachte Pizza. Wir versuchen einfach das Wochenende zu genießen und uns Freuen das wir uns im Moment ja als ein bisschen schwanger bezeichnen können.

Donnerstag, 20. Juni 2013

Alles gut - kein Hitzetrauma

Unsere zwei Eisbärchen sind nicht mehr Tiefgefroren. Sie haben zu unserer Freude das auftauen sehr gut überstanden. Sie haben keinen Hitzeschock erlitten. Sie schauen laut dem Biologen auch gut aus. Wir hoffen jetzt das sie sich gut weiterentwickeln und sich dann ab Samstag richtig wohl bei meiner Frau fühlen und sich richtig fest beißen. Ich habe heute meine Frau nochmal ausgiebig massiert. Ich hatte dabei den Eindruck das die Gebärmutterschleimhaut gut aufgebaut ist. Sie fühlte sich zu mindestens deutlich größer an.

Wir waren heute auch in der Kapelle bei uns um die Ecke und haben eine Kerze angezündet. Wir haben uns dazu entschieden es zu machen auch wenn es nur für unser Gewissen ist. Wir haben dann noch eine Weile die Stille und Zweisamkeit genossen und sind dann wieder gegangen. Ich weiß nicht aber irgendwie hat mich das bestärkt das es dieses mal klappt. Wir würden es uns auf alle Fälle so wünschen.

Jetzt gilt es hoffen auf Samstag das bis dahin alles gut ist und wir unsere zwei Eisbärchen wohlerhalten bekommen.

Mittwoch, 19. Juni 2013

Warten - Gespannte Vorfreude

Wir schwitzen und warten voller Vorfreude auf unsere "Eisbärchen". Morgen werden sie aufgetaut. Wir hoffen das alles gut läuft und wir sie am Samstag wieder bekommen. Wir hoffen sie erleiden dann nicht gleich einen Temperaturschock bei den Temperaturen. Wir haben aber volles Vertrauen in den Biologen das er das richtig macht. Gestern waren wir nochmal bei unser Ärztin für eine Fruchtbarkeitsmassage. Sie meinte es fühlt sich gut an. Dies gab uns wieder mehr Hoffnung das es dieses mal klappt. Wir haben doch immer mal wieder ein paar Sorgen das es wieder mal umsonst ist. Wir geben die Hoffnung aber nicht auf und freuen uns auf Samstag um unsere Eisbärchen zurückzubekommen. Meine Frau hat am Freitag noch einen Termin für die Intralipid. Wir hoffen das das hilft ihr Immunsystem etwas Matt zu setzten das es unsere Würmchen nicht angreift.

Ich überlege mir ob es was helfen würde wenn ich in der Kapelle bei uns um die Ecke eine Kerze für uns anzünde. Ich weiß das klingt kitschig aber irgendwie habe ich dieses mal das es diesmal sein muss das es klappt. Ich möchte nichts unversucht lassen. Ich möchte das glänzen in den Augen meiner Frau sehen wenn sie erfährt das sie schwanger ist.

Samstag, 15. Juni 2013

Wir sind perplex

Heute hatten wir Termin in der Kiwu zum Kontrollultraschall.Wir waren doch etwas nervös. Wie haben die Medikamente dieses mal angeschlagen. Ist alles in Ordnung so das wir mit unserem Plan den wir hatten weitermachen  können. Ja wir hatten den und haben gehofft das auch alles so eintritt, auch wenn die Vergangenheit uns lehrte das es nicht so ist. Wir sind dann also überpünktlich in der Kiwu gewesen. Wir kamen heute sogar früher dran als unser Termin war. Ich war schon da begeistert. Das kommt leider eher selten in der Klinik vor. Dann hat unsere Ärztin Ultraschall gemacht. Und siehe da es ist alles super. Die Gebärmutter ist jetzt am 9 Zyklustag bei  8 in Worten acht Millimeter. Das kennen wir gar nicht. Wir waren richtig perplex. Unsere Ärztin erklärte uns das alles super ist und sie damit sehr gut planen kann. Wir haben dann diskutiert welche Eizellen wir auftauen lassen wollen. Wir haben ja noch 4 im Vorkernstadium und 2 im Blastostadium eingefroren. Wir haben uns dann auf zwei aus dem Vorkernstadium geeinigt. Falls diese das Auftauen nicht überleben sollten dann können wir auf die Blasto zurückgreifen. Wir haben dann auch gleich den Tag für den Transfer ausgemacht. Wir bekommen unsere Eisbärchen nächsten Samstag zurück. Am Mittwoch fangen wir dann zusätzlich mit Utrogest an. Wir hoffen das jetzt nach dem super Verlauf bisher auch der Rest super verläuft und wir am Ende zwei Linien bzw. ein POSITIV sehen. Wir sind durch das Ergebnis heute aber sehr positiv gestimmt. Zur Feier des Tages gibt es dann jetzt noch eine große Schüssel frische Erdbeeren mit Sahne. Ich weiß es ist etwas unmetabolisch aber man muss sich auch mal was gönnen. Wir genießen jetzt einfach das schöne Wetter und freuen uns auf das was kommt.

Montag, 10. Juni 2013

Kryozyklus Tag 4

Alles läuft bisher ganz normal. Wir spritzen jeden Tag Clexane. Ich bin schon so routiniert das ich es schaffe zu spritzen ohne für blaue Flecken zu sorgen. Ich hoffe jetzt nur das ich nicht zu viel versprochen habe und die nächsten Tage es auch so bleibt. Auch die Estradot Pflaster verträgt meine Frau bis jetzt ganz gut. Alles ist noch normal. Wir sind auch noch nicht aufgeregt. Noch sind wir total erholt und relaxed. Nur das Wetter macht uns sorgen. Ich hoffe es regnet jetzt dann nicht mehr so viel. Ich will doch nicht schon wieder einen Keller bzw. Tiefgarage voller Wasser haben. So ich muss jetzt auch schon weg ich muss meiner Frau eine Fruchtbarkeitsmassage zukommen lassen.

Freitag, 7. Juni 2013

Wetter Top - Hormone auch im Einklang

Das Wetter lässt die Stimmung steigen. Wir können auf der Terrasse sitzen lecker grillen und einfach die Zeit genießen. Zusätzlich haben uns die Hormone dieses mal keinen Streich gespielt. Es kam so wie die Kiwu es uns gesagt hat. Heute ist erster Zyklustag. Also geht es heute los. Wir haben angefangen mit einem Pflaster Estradot 100 zu stimulieren. Wir hoffen jetzt das die Schleimhaut schön wächst und auch die restlichen Hormone so entwickeln wie sie sollen. Da meine Frau ja auch an dem PAI I Syndrom leidet was eine Gerinnungsstörung ist spritzen wir noch Clexane um das Blut etwas zu verdünnen. Das ist auch besser für meine Frau denn das ASS geht bei ihr immer auf den Magen von daher ist es so schon okay. Jetzt heißt es einfach Daumendrücken das unsere Eisbärchen unser Sommertraum wird. Wir haben noch ein sehr gutes Gefühl. Es muss jetzt einfach unsere Zeit sein. Wir genießen jetzt noch das Schöne Wetter bei einem leckeren Steak vom Grill mit schönen bunten Salat. Wir genießen jetzt einfach das schöne Wetter und entspannen damit wir viel Kraft für unseren Versuch haben.

Sonntag, 2. Juni 2013

Noch eine Woche warten dann geht es los

Leider komme ich erst heute dazu euch ein Update von unserem Termin am Freitag in der Kiwu zu geben. Ich war aufgrund des "Tollen" Wetters leider etwas eingespannt beim Wasserschöpfen.

Am Freitag hatten wir also den Termin in der Kiwu um die Infusion mit Intralipid zu bekommen. Dabei wurde gleich noch ein Kontrollultraschall mitgemacht und auch Blutabgenommen. Beim Ultraschall war zum Glück nichts auffälliges. Bei der Blutuntersuchung war anschließend auch alles in Ordnung. Anhand der Hormone wurde auch ermittelt das ungefähr nächsten Freitag meine Frau Ihre Periode bekommt und wir mit der Stimulation loslegen können. Jetzt warten wir gespannt auf Freitag das wir mit Estradot Pflastern und Clexane loslegen können. Wir haben uns für die Estradot Pflaster entschieden da meine Frau die besser verträgt als das Estrifame. Bei Ihr gehen die Hormone gerne auf den Rücken und bei Estradot ist das nicht so schlimm und da die ja auch wirken machen wir es mit denen. Jetzt warten wir gespannt auf Freitag damit es losgehen kann.

Donnerstag, 30. Mai 2013

Das Gefühl stimmt

Das Gefühl stimmt. Wir fühlen uns bereit weiter zu machen. Wir haben daher Nägel mit Köpfen gemacht und für morgen einen Termin zum Intralipid ausgemacht. Wir fangen also morgen an in den Kryo Zyklus zu gehen. Wir sind auch schon etwas nervös aber guten Mutes. Diesesmal ist unsere Zeit. Wir haben entschlossen das wir endlich auch dran sind.

Da meine Frau ein etwas übereifriges Immunsystem hat wollen wir es etwas herabsetzten das es nicht so aggressiv ist. Intralipid ist eigentlich ein Medikament was man bei Kommapatienten einsetzt um diese zu Ernähren. Es ist aus Sojabohnenöl hergestellt und sehr narhaft eine Nebenwirkung ist aber das das Immunsystem etwas herabgesetzt wird. Dies möchte man sich zu nutze machen. Beim letzten Versuch hat das ja wohl etwas geholfen. Jetzt hat meine Frau Morgen einen Termin in der Kiwu und holt sich die Infusion ab. Ich werde solange etwas Geld verdienen gehen und anschließend können wir dann ganz relaxed in das Wochenende starten. Hoffentlich wird das Wetter mal wieder etwas besser. So können wir mal wieder schön Grillen. 

Samstag, 25. Mai 2013

Selbstgemachte Cake Pops

Wir haben gestern das kalte Wetter genutzt und mal den aktuellen Trend der Cake Pops ausprobiert. Ich hatte im Internet ein ganz nettes Rezept gefunden also sind wir los zum Einkaufen und dann haben wir losgelegt. Es ist ein nicht ganz leichtes Rezept, es sind doch recht viel Kalorien versteckt, aber Mann muss sich ja auch mal was gönnen. An sich war die Zubereitung recht einfach. Wir haben nur festgestellt das eine Kugelform helfen würde um gleich große und auch runde Cake Pops hinzubekommen. So haben wir halt unterschiedlich große und auch nicht wirklich Runde hinbekommen, aber egal.

Heute morgen gab es dann die ersten zum Frühstück. Ich muss sagen das sie gar nicht so unlecker sind wenngleich auch das Rezept noch etwas ausbaufähig ist. Irgendwie sind sie etwas zu nass geworden so das der Teig etwas sehr klebrig ist. Aber lecker schmecken tun sie trotzdem. Wir belohnen jetzt einfach damit und hoffen das die Waage morgen nicht zu sehr bleidigt mit uns ist. ;)


 

Donnerstag, 23. Mai 2013

Stoffwechsel oder der Kleiderschrank ist leer

Heute musste ich mit erschrecken feststellen das es gut ist das der Sommer noch nicht da ist. Ich habe durch Zufall meine kurze Hose angezogen. Ich musste feststellen das mir die ganzen Sommerklamotten nicht mehr passen. Da passe ich ja zum Teil zusammen mit meiner Frau rein. Metabolic Balance ist ja eine Stoffwechselumstellung. Ich kann das nur bestätigen. Ich muss jetzt wirklich Stoff Wechseln. Ich muss meine kompletten Sommerklamotten entweder richtig heiß waschen oder neu beschaffen. Auf der einen Seite freut mich das ja das Metabolic Balance so gut bei mir funktioniert hat aber auf der anderen Seite tut es mir um das ein oder andere Kleidungstück schon Leid. Ich musste auch feststellen das es doch einiges ist was ich an Körperumfang verloren haben. Das wurde ich mir heute so richtig bewusst. Ich glaube es ist nicht vermessen wenn ich sage das ich richtig stolz auf mich bin. Traurig bin ich nur das ich jetzt so viele Klamotten wegwerfen muss obwohl die noch richtig gut sind. Naja ich könnte sie auch in einem Second Hand Laden abgeben, so hätten wenigstens andere Leute auch noch was davon. Das Wochenende muss wohl jetzt für ein ausgiebiges Shoppen herhalten.

Sonntag, 19. Mai 2013

Spargelzeit - Lecker Spargelrissotto

Es ist gerade lecker Spargelzeit. Ich freue mich jedes auf die Zeit wenn es Spargel gibt. Ich finde den Spargel einfach sehr schmackhaft und er ist ja auch super gesund. Man kann auch so viele verschiedene Sachen machen. Klassisch mit Holandaise und Schinken, als Suppe oder auch als Rissotto. Heute wollte ich mal mein Lieblingspargelrezept mit euch teilen.

Zutaten:
- 500 g Grüner Spargel (Man kann ihn auch mischen aber mir schmeckt der grüne Besser.
- 1 Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- 4 EL Butter
- 500 g Rissottoreis
- 200 g Weißwein
- 1 l Gemüsebrühe
- 200 g Parmesan
- Pfeffer

Zubereitung:
 Zwiebel und Koblauchzehe kleinschneiden. Spargel schälen und in zwei Zentimeter kleine Stücke schneiden. Parmesan raspeln.

2 EL Butter in einem Topf zerlassen. Rissottoreis an dünsten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und kurz mitdünsten. Spargel hinzugeben und mit Weißwein ablöschen und aufkochen lassen. Nach und nach die Gemüsebrühe hinzugeben und in 20 Minuten Rissotto fertiggaren.

Parmesan und restliche Butter einrühren bis das Rissotto cremig ist. Mit Pfeffer ab schmecken und auf den Teller anrichten.

Guten Appetit.

Montag, 13. Mai 2013

Update Projekt 101 Dinge in 1001 Tagen

Ich will heute mal ein Kurzen Zwischenbericht über mein Projekt 101 Dinge in 1001 Tage geben. Ich habe es in den ersten Monaten geschafft bereits 8 Dinge zu erledigen. Ich hatte zwar gehofft das ich schon mehr geschafft habe aber acht Dinge sind auch schon viel. Ich werde der nächsten Zeit auch bestimmt ein paar noch schaffen. Ich finde es auch leichter jetzt das ein oder andere zu erledigen wenn es in meiner Liste steht. Ich habe doch etwas dazu geneigt manche Dinge einfach immer vor mir her zu schieben. Ich habe auch schon einige super Dinge dadurch erlebt. Ich hätte nie gedacht das Gärtnern so viel Spaß macht. Das bauen des Hochbeetes und das Anpflanzen hat mir richtig Spaß gemacht. Ich freue mich jeden Tag wenn ich nach unserem Gemüse schauen kann und sehen kann wie viel es schon wieder gewachsen ist. Auch meine Himbeere hat schon vier Blüten. Ich werde also mindestens 4 Himbeeren vom eigenen Balkon ernten. Ich bin schon gespannt wie viel wir von unserem Gemüse und Obst auf dem Balkon ernten können. Ich weiß auch sicher das dort nichts an Chemie rangekommen ist. Also ein total gesundes Gemüse. Ich muss auch mal schauen was es jetzt noch alles gibt. Ich habe richtig gefallen am Gärtnern gefunden.

Donnerstag, 9. Mai 2013

Ich glaub ich habe es verlernt

Gestern habe ich seit längerem mal wieder die Fruchtbarkeitsmassage bei meiner Frau gemacht. Ich war wie immer sehr vorsichtig. Meine Frau sagte es ist mir auch gleich wenn es ihr unangenehm war. Ich musste auch feststellen das es doch sehr hart war. Ich habe daher versucht etwas fester zu massieren um es wieder ein wenig lockerer zu bekommen. Ich hatte auch das Gefühl das es nach dem Massieren etwas besser war. Ich habe meine Frau dann gute 15 Minuten massiert. So weit war auch noch alles gut, aber heute morgen kam dann das böse erwachen. Meiner Frau tat der Bauch richtig weh. Es fühlte sich an wie ein richtiger Muskelkater. Auch waren die Haaransätze etwas entzündet und Rot. Sie könnte sich gar nicht mehr nach vorne beugen so weh tat es ihr. Mir tut das unendlich Leid. Ich würde am liebsten selber die Schmerzen aushalten. Aber leider geht das nicht. Ich wollte meiner Frau doch was gutes tun und nicht weh tun. Ich muss es wohl wieder öfters üben. Ich hoffe das dann meine Frau nicht mehr so leiden muss.

Sonntag, 5. Mai 2013

Projekt Halbmarathon

Heute will ich mal über mein Projekt Halbmarathon berichtet. Die letzten Wochen ist es mir wieder einfach gefallen zweimal die Woche laufen zu gehen. Ich kann schon gute acht neun Kilometer laufen. Ich glaube es ist auch ein ganz gutes Tempo für mich. Ich komme etwas ins schwitzen und ich merke es auch noch am nächsten Tag das ich was gemacht habe. Ich merke auch deutlich das ich durch MEtabolic Balance einiges an Gewicht verloren habe und daher das laufen um einiges einfacher geht. Für das ich ein totaler Anfänger und Sportmuffel war ist das schon nicht schlecht finde ich. Mein Ziel der Halbmarathon fest im Blick. Ich hoffe mein Frau ist bis dahin schwanger das ich auch einen Großen Schnuller mit mir tragen darf. Ich hoffe das meine Motivation stark genug ist und meinen inneren Schweinehund besiegt. Ich meine auch ich sehe doch schon ein wenig die Muskeln an meinen Beine die ich vorher nicht hatte. Meine Frau findet auch das meine Waden richtig dick sind und gut aussehen. Das einzige Manko am laufen ist das meine Frau da nicht dabei ist. Aber zum Glück verwende ich ja die Runtastic App. Dort kann ich dann Live tracking einschalten und meine Frau weiß immer wo ich bin und kann mich sogar anfeuern. Ich finde das total lustig. Ich hoffe jetzt das ich keine Blessuren bekomme und meinen Trainigsplan gut umsetzten kann damit es mit dem Marathon klappt.

Mittwoch, 1. Mai 2013

Tag der Entscheidungen

Heute haben wir einige Entscheidungen getroffen. Wir haben uns entschlossen das wir mit dem nächsten Zyklus in den Vorzyklus gehen. Irgendwie fehlte uns die Kraft schon jetzt in die Stimulation zu gehen. Wir haben daher entschlossen das wir mit dem nächsten Zyklus in den Vorzyklus gehen um die kommende Stimulation vorzubereiten. Wir wollen das bessere Wetter nutzen etwas mehr uns sportlich zu bestreiten und wirklich ein bis zwei mal die Woche laufen zu gehen. Wir wollen auch das ein oder andere für unsere etwas schlappen Muskeln tun. Zusätzlich wollen wir uns wieder mehr nach den Regeln von Metabolic Balance ernähren. Also viel Gemüse und Obst. Wir wollen unseren Körper, vor allem den meiner Frau, mit so vielen Vitaminen und notwendigen Stoffen versorgen das wir Top vorbereitet in die Kryo Stimulation gehen können. Wir sind der Meinung das dies für uns jetzt der beste Weg ist. Es macht jetzt keinen Sinn auf biegen und brechen in den Versuch zu gehen, wenn wir uns dabei nicht wirklich sicher sind. Dies ist eine  Erfahrung die wir in den letzten Jahre machen und lernen mussten. Wenn man sich nicht wohl fühlt dann macht es keinen Sinn weiterzumachen. Vor allem da ich weiß das meine Frau das doch immer sehr belastet. Es sind nicht mal die Hormone sondern der ganze Seelische Stress. Ich würde da meiner Frau auch mehr helfen wolle aber ich weiß auch nicht immer wie. Ich kann nur für sie da sein und ihr das Gefühl geben das wir das schaffen. UND WIR WERDEN ES AUCH NOCH SCHAFFEN.

Mittwoch, 24. April 2013

Runtastic - Ich finde es super

Ich bin mittlerweile echt ein Fan von Runtastic. Ich nutze die App jetzt schon eine ganze Weile und ich bin immer noch begeistert. Sie ist super einfach in der Anwendung und informiert mich über alle Daten die ich wissen möchte. Es ist auch Möglich bestimmte Workouts durch die App durchzuführen. Dann gibt mir die App Info ob ich schneller, langsamer laufen sollte. Ich finde es einfach super. Ich kann so auch meine Routen festhalten und immer wieder darauf zurückgreifen. Es gibt auch eine nettes Feature in Verbindung mit der Website. Dort können Freunde mich dann bei meinen Laufen anfeuern. Es kommt dann direkt eine Info über das Smartphone. Ich finde das Klasse es motiviert mich einfach. Beim Surfen über die Website habe ich dann noch ein paar andere Apps von runtastic gefunden. Ich finde vor allem zwei Apps gut. Die eine ist für Kniebeugen und die andere ist für Situp. Es Kontrolliert die Ausführung zählt die Wiederholungen. Ich werde die Apps jetzt die nächsten Tage genauer testen ob diese auch so gut sind. Aus uns werden noch richtige Sportskanonen.

Sonntag, 21. April 2013

Rezepte Bestellung

Wir haben heute beschlossen das wir morgen mal die Rezepte für den Kryo Versuch bestellen werden. Wir sind zwar noch nicht hundertprozent überzeugt das wir im nächsten Versuch weitermachen aber wir wollen die Rezepte zu mindestens schon mal haben das wir in den Versuch gehen können. Wir haben ja Glück das wir eine Apotheke in der Nähe haben die mit unserer Kiwu zusammenarbeitet und alle Medikamente immer auf Vorrat hat.

Donnerstag, 18. April 2013

Halbes Jahr Metobolic Balance

Wir machen jetzt seit einem guten halben Jahr Metabolic Balance. Es ist nicht immer einfach die Regeln einzuhalten. Wenn wir uns an die meisten Regeln halten und keine Eiweiße mischen dann gelingt es uns ganz gut unser Gewicht zu halten. Wenn wir dann noch zusätzlich auch die Mengen einhalten die unser Plan vorgibt dann nehmen wir auch gleich noch ab. Wir schaffen es unser Gewicht gut zu halten obwohl wir doch öfter Essen gehen oder auch mal eine Zwischenmahlzeit einlegen. Ich bin echt begeistert über das Ergebnis. Was uns immer sehr hilft ist wenn wir einen Essenplan machen das wir grob wissen was wir wann wo essen. So essen wir nicht einfach irgendwas sondern halten uns an die Regeln. Ich hab mit 110 Kilo angefangen bin dann in der Strengen und Erhaltungphase bis auf 93 Kilo heruntergekommen. Durch den Urlaub über Ostern ist zwar jetzt ein bisschen was drauf gekommen aber das ist egal. Ich werde jetzt einfach ein paar Tage wieder Strenger an die Regeln halten und dann ist das ganz schnell wieder weg. Ich fühle mich super. Ich kann bis jetzt Metabolic Balance nur Empfehlen. Es erfordert aus meiner Sicht etwas Organisation, dann kann man es gut umsetzten. Unsere Betreuerin hat uns auch super Unterstützt. Sie hatte immer ein offenes Ohr für unsere Fragen. Wir sind bis jetzt echt froh das wir den Schritt gemacht haben.

Sonntag, 14. April 2013

Das Hochbeet ist angepflanzt

Heute haben wir das gute Wetter genutzt und viel Sonne getankt. Zuerst haben wir heute morgen unser Hochbeet auf dem Balkon aufgestellt und mit Erde befüllt. Anschließen haben wir dann gleich noch unser Gemüse angepflanzt. Wir haben uns dazu gestern noch Petersilie gekauft. Dies haben wir dann heute gleich mit angepflanzt. Dazu haben wir Radieschen, Karotten und Salat dazu gepflanzt. Jetzt muss alles nur noch gut Gedeihen, das wir bald Gemüse vom eigenen Balkon bekommen. Ich bin schon jetzt gespannt wie viel Gemüse wir ernten können.



Samstag, 13. April 2013

Die Motivation steigt

Die letzten Wochen hatten wir uns weniger mit unserem Kinderwunsch beschäftigt. Wir wollten erst mal wieder Kraft tanken. Wir hatten eigentlich auch beschlossen noch einen Zyklus zu warten. Aber irgendwie kam in den letzten Tagen der Wunsch aus eventuell doch schon mit dem nächsten Zyklus weitermachen wollen. Irgendwie sind wir der Meinung das es der richtige Zeitpunkt wäre um weiterzumachen. Wir hätten dann zwar keinen Vorzyklus mit Medikamenten gemacht. Wir denken aber das es gut so ist. Wir werden jetzt die nächste Tage abwarten ob wir es wirklich machen oder ob wir noch warten. Es ist jetzt bestimmt die richtige Zeit für unsere Eisbärchen. Wir hoffen so sehr das wir dann auch endlich mal Glück haben. Ich werde jetzt auch wieder anfangen die Fruchtbarkeitsmassage bei meiner Frau zu machen.

Sonntag, 7. April 2013

Kosten einer Kiwu Behandlung

Ich wurde in der letzten Zeit immer mal wieder gefragt was denn eine Kinderwunschbehandlung kostet. Ich habe mich daher entschlossen das Thema hier mal aufzugreifen und eine Sammlung aufzubauen. Ich möchte auch den Post immer wieder updaten wenn ich neue Informationen habe. Ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt damit ich sie hier veröffentlichen kann. Ich möchte auch die Medikamente darstellen wo diese ungefähr wie viel kosten. Ich hoffe ich kann damit ein paar von euch mit nützlichen Infos versorgen. Ich übernehme keine Garantie das die Preise richtig sind, sie sollten vielmehr ein groben Orientierung dienen.

Kosten Für Kinderwunschbehandlung


Art Selbstzahler Hälfte von der Kasse bezahlt
Anästhesie circa 215 € wird von der Kasse übernommen
Insemination im Spontanen Zyklus circa 200€ circa 100 €
Insemination mit Hormoneller Stimulation circa 1000 € circa 500 €
IVF circa 3000 € circa 1500 €
ICSI circa 3600 € circa 1800 €



Medikamenten Preise


Medikamente Frankreich (Billman) Deutschland Holland (A3Apotheke.de)
Gonal F 450 148 € - 272 € 190 € 190 €
Cetrotide ( 7 Stück) 343 € 322 € 322 €
Ovitrelle 250 mcg 50 € 36 € 45,55 €
Utrogest 80 € 23 € 14,43 €
Decapeptyl 80 € 42 € 61,36 (1 Stück) €




Mittwoch, 3. April 2013

Erholung Pur

Seit gestern sind wir zurück von unserem Kurzurlaub. Es war traumhaft schön. Das Hotel war super wir fühlten uns gleich richtig wohl. Selbst der Hoteldirektor hat uns persönlich in Empfang genommen. Es kam uns zwar etwas spanisch vor ob wir hier schon im richtigen Hotel waren aber der Hoteldirektor brauchte einfach den Kontakt zu den Gästen. Das Essen war der Hammer. Super lecker und immer tolle Auswahl. Wir konnten uns oft nicht entscheiden was wir essen wollen. Zum Glück hatten wir durch Metabolic die letzten Wochen einiges abgenommen. Es kam wieder ein bisschen was drauf, dies war uns aber egal. Wir wollten es uns einfach gut gehen lassen. Leider spielte das Wetter nicht jeden Tag mit es schneite und Regnete doch ein paar Tage, die wir dann aber im Wellnessbereich verbracht haben. An den Tagen wo das Wetter gut war waren wir viel wandern und haben einfach die Seele baumeln gelassen und die Zweisamkeit genossen. Es hat uns einfach gut getan die Akkus wieder aufzuladen. Sowohl die Körperlichen als auch den Seelischen. Wir wollten gar nicht mehr heim. Wir werden dem Hotel auch mal wieder einen Besuch abstatten. Es war einfach super dort.

Donnerstag, 28. März 2013

Das Gemüsebeet ist fertig

Heute habe ich das Gemüsebeet fertig gemacht bevor es in den Kurzurlaub geht. Ich bin schon ein wenig stolz auf mich. Das Hochbeet ist auch richtig stabil und doch größer als ich es mir vorgestellt habe.


Jetzt legen wir es noch mit Folie aus. Legen eine Drainage Schicht mit Steinen rein und dann Erde darauf und dann kommen die Möhren, Radieschen und Salate hinein. Wir haben uns auch überlegt das wir ein paar Kräuterpflanzen mit hineinsetzten werden. Jetzt hoffen wir das das Wetter schnell besser wird und alles anbauen können. 

Montag, 25. März 2013

Wir verschieben alles ein wenig nach hinten

In den letzten Tagen haben wir uns entschieden das wir den nächsten Versuch noch ein wenig nach hinten schieben werden. Wir fühlen uns irgendwie noch nicht bereit dazu. Es ist immer mal wieder was. Zuerst war meine Frau krank und jetzt ich. Dann zwickt mal wieder der Rücken und so. Irgendwie ist gerade immer mal wieder was. Wir haben daher entschieden das wir nicht mit dem nächsten Zyklus in den Vorzyklus gehen. Wir sind der Meinung das es so im Moment besser ist. Es ist zwar einen Kryo aber trotzdem müssen wir auch bereit dazu sein. Dies ist im Moment aber nicht der Fall. Falls es uns doch danach ist weiterzumachen können wir auch direkt in einen Stimmuzyklus für die Kryo gehen. Wir haben uns entschieden das wir über Ostern jetzt noch einen kurzen Wellnessurlaub machen werden. Wir fahren jetzt kurz entschlossen nach Österreich um ein paar  Tage abzuschalten und einfach nur zu relaxen. Ich glaube das schadet uns nicht. Einfach die Akkus alle wieder aufladen.

Samstag, 23. März 2013

Das Hochbeet wird langsam

Heute haben wir uns Holz für unser Hoch Beet besorgt. Es war doch einiges an Holz was wir brauchten. Ich hatte gar nicht mit so viel gerechnet. Zum Glück gab es das Holz im Angebot im Baumarkt. Wir haben dann gleich noch nach Samen für unser Beet gesucht. Wir würden auch fündig.

 


Wir werden jetzt erst mal Radieschen, Möhren und Salat anbauen. Ich habe danach sofort angefangen das Hoch Beet zu bauen. Ich habe alle Bretter auf die richtige länge zu gesägt. Die Seitenteile sind jetzt schon alle fertig. Jetzt werde ich die nächsten Tage noch alles fertig machen um dann wenn es wärmer wir alles anzupflanzen. Es macht richtig Spaß das zu bauen. Ich glaub ich werde da in der nächsten  Zeit noch mehr machen.

Sonntag, 17. März 2013

Lange Überlegt

Wir haben uns in der letzten Zeit sehr viele Gedanken gemacht wie wir weiter machen. Wir haben uns viele Gedanken gemacht. Wie machen wir weiter? Wann? Wie wollen wir den Versuch machen. Wir haben uns jetzt dazu entschlossen diesen Zyklus auszulassen und im nächsten Zyklus in einen Vorzyklus zu gehen. Wir überlegen im Moment gerade ob wir den Vorzyklus mit Medikamente steuern wollen oder einfach der Natur zu überlassen. Auf der einen Seite wollen wir meine Frau doch mit so wenig wie möglich Hormonen bombardieren aber auf der anderen Seite könnten wir so den nächsten Versuch etwas besser planen. Wir haben uns jetzt mal darauf verständigt das wir es einfach ganz spontan entscheiden wie wir es machen. Was wir alles machen um den Versuch für DEN VERSUCH zu machen wissen wir auch noch nicht. Wir werden nur wieder uns alle drei bis vier Tage die Zeit nehmen um wieder die Fruchtbarkeitsmassage zu machen. Ob es wirklich hilft wissen wir nicht aber es ist auf alle Fälle Zeit die wir zusammen verbringen und ich kann wenigstens etwas tun und nicht nur zuschauen. Über unsere Ärztin für die Fruchtbarkeitsmassage sind wir auch auf die Hypnotische Tiefenentspannung hingewiesen worden. Sie meint sie haben damit gute Erfahrungen gemacht damit die Frau sich entspannen kann. Sie meinte das nach einigen Fehlversuchen die Frauen doch sehr angespannt sind. Dies auch selber oft gar nicht wahrnehmen. Das würde dann doch den Verlauf des Versuches negativ beeinflussen. Für mich klingt das alles logisch. Ich versteh aber auch die Bedenken meiner Frau das es schon komisch ist. Wir werden uns das jetzt mal noch genauer Überlegen und eventuell mal einen einmaligen Test machen wie es ist. Hypnose hat doch immer irgendwie was komisches an sich. Wer weiß was damit alles ausgelöst wird. Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Freitag, 15. März 2013

Die Erste 5 Euro sind im Sparschwein

So heute habe ich die erste Aufgabe meines Projektes erledigt. Ich habe mir eine Sparsau gekauft. Ich hoffe sie füllt sich gut und zügig. Aber ich hab ja 1001 Tage Zeit. Ich werde mir schon mal überlegen was ich dann mit dem Geld anstellen werde. Ich bin auch mal gespannt wie viele Aufgaben ich wirklich schaffe.

Donnerstag, 14. März 2013

Projekt 101 Dinge in 1001 Tagen

In den letzten Tagen bin ich des Öfteren über dieses Projekt gestolpert. Ich finde das eine klasse Sache. Ich habe mich daher entschieden auch mitzumachen. Ich werde euch auch regelmäßig über das Projekt auf dem laufenden halten.


Die Aufgabe: Eine Liste von 101 Dingen erstellen, die man persönlich in den nächsten 1001 Tagen erledigen bzw. erreichen will. Das sind 2 Jahre 8 Monate und 28 Tage.

Die Kriterien:
Dabei muss es sich um klar definierte und messbare Aufgaben oder Erlebnisse handeln, die vor allem aber auch realistisch sind. Es können klassische “ToDo‘s” sein, oder Sachen die man schon immer mal ausprobieren wollte, bestimmte Ziele die man erreichen möchte, usw.

Warum 1001 Tage?
Es geht darum, sich einen realistischen Zeitrahmen zu setzen. 1001 Tage sind ein besserer Rahmen um etwas zu schaffen als ein Jahr. So kann man seine Ziele auch umsetzen, wenn mal etwas Unvorhergesehenes dazwischen kommt.

Start: 15.03.2013
Ende: 10.01.2016


  1. Für jede erfolgreich absolvierte Aktion 5 Euro in eine Kasse
  2. Für jede nicht absolvierte Aktion 10 in eine Kasse
  3. Sparkasse besorgen
  4. Häusle Bauen
  5. Gewicht auf unter 85 Kilogramm bringen
  6. Für eine soziale Organisation Spenden
  7. Einen Baum pflanzen
  8. Gemüse selber anbauen
  9. Kräuter selber anbauen
  10. Ein Kurztrip nach Wien
  11. Ein Kurztrip nach Paris
  12. Ein Kurztrip nach Köln
  13. Ein Kurztrip nach Rom
  14. Ein Kurztrip nach Nürnberg
  15. Ein Kurztrip nach Prag
  16. Meine Frau einmal im Quartal einen Blumenstrauß schenken
  17. Kleiderschrank ausmisten
  18. Arbeitszimmer aufräumen
  19. Einen Kochkurs besuchen
  20. Einen Fotografie Kurs besuchen
  21. Teleobjektiv anschaffen
  22. Fotobuch über Kurztrips erstellen
  23. Freunde für ein Dinner einladen
  24. Spieleabend organisieren
  25. Hochbeet selber bauen
  26. Kräuterbeet selber bauen
  27. Himbeeren auf dem Balkon anpflanzen
  28. Winterwanderung machen
  29. Kochbuch mit Lieblingsrezepten erstellen
  30. Für jeden Monat ein Charakteristisches Bild erstellen
  31. Einmal im Monat meine Frau massieren
  32. Ein Vogelhaus Basteln
  33. Insgesamt 2002 Liegestütze machen
  34. Einen Commedian oder Kabarettist live sehen
  35. Ein Konzert besuchen
  36. Ein Picknick mit meiner Frau machen
  37. Verlosung auf dem Blog anbieten
  38. Patientenverfügung erstellen und verteilen
  39. Cake Pops backen
  40. Nicht mehr benötigte Bücher verkaufen
  41. In einem Sternerestaurant essen gehen
  42. Einmal im Quartal ein ganz neues Rezept ausprobieren
  43. Bowlen gehen
  44. Orangenmarmelade selber machen
  45. Himbeermarmelade selber machen
  46. Ein Musical besuchen
  47. 10 Dinge die ich nicht mehr brauche bei Ebay verkaufen
  48. Sushi selber machen
  49. Etwas für den  Umweltschutz tun
  50. Ein Gericht mit Avocado herstellen
  51. 5 mal ins Kino gehen
  52. Weihnachtsstadt bauen
  53. Mairadtour machen
  54. 250 Kilometer Fahrrad fahren pro Sommer
  55. Himbeeressig selber herstellen
  56. Kräuteröl selber herstellen
  57. Kräutersalz selber herstellen
  58. Bei einem Umfragepanel anmelden
  59. Mindestens eine Auszahlung bei einem Umfragepanel erreichen
  60. Spende die Auszahlung des Umfragepanels an die Radio 7 Drachenkinder
  61. Einen Zoo besuchen in dem ich noch nie war
  62. Ins Planetarium gehen
  63. Pralinen selber herstellen
  64. Ein Candle Light Dinner für meine Frau machen
  65. 10 mal einen Reistag einlegen
  66. Eine Osterkerze selber machen
  67. Photoshop erlernen
  68. Bestehende Fotos verschlag worten
  69. 10 mal einen vegetarische Tage einlegen
  70. Blumensamen besorgen und jemand schenken
  71. 5 Personen eine Freude bereiten ohne das sie wissen von wem
  72. Schenke zehn Personen etwas selbstgemachtes zum Geburtstag
  73. Schneemann bauen
  74. Grillparty organisieren
  75. Neuer Anzug kaufen
  76. Weiter Metabolic Balance machen
  77. Ein Basketballspiel live besuchen
  78. Zweimal die Fenster putzen
  79. zwei neue Zimmerpflanzen besorgen
  80. Eine Anleitung für Fruchtbarkeitsmassage schreiben
  81. einmal im Quartal die Einnahmen und Ausgaben überprüfen
  82. eine Bilderserie über heimische Tiere erstellen
  83. die Königsschlösser in Füssen besuchen
  84. zwei neue Egli Figuren herstellen
  85. drei neue Zubehörteile für die Krippe bauen
  86. Die Kapelle zu Hl Irmgard am Chiemsee besuchen
  87. einen Berggipfel in den Alpen erklimmen
  88. jemand anderes von dem 101 Dinge in 1001 Tage Projekt überzeugen
  89. Fotocollage über die 101 Dinge erstellen
  90. Regelmäßig über die Aufgaben  bzw. deren Vortschritt zu Bloggen
  91. Noch mindestens einmal nach Österreich fahren ins Travel Charme
  92. Meiner Frau einen neuen Staubsauger kaufen
  93. Bei einem Halbmarathon mitlaufen
  94. Jede Woche mindestens einen Post verfassen
  95. Blutspenden gehen
  96. Einen Garten an
  97. Ein Brot selber backen
  98. Insgesamt 40 Follower auf meinem Blog haben
  99. Trockenfrüchte selber herstellen
  100. Gemüse einmachen um auch im Winter davon was zu haben
  101. 101 neue Ziele finden

Montag, 11. März 2013

Kapelle HL Irmgard

Ich habe jetzt schon mehrfach etwas über eine Kapelle der Hl Irmgard am Chiemsee gehört. Es soll eine Kapelle sein in der ganz viele Bittbriefe für Kinder dort abgelegt sind und auch viele Bilder von Kinder zu sehen sein soll. Leider finde ich im Internet nicht wirklich viel darüber. Das einzige was ich bis jetzt gefunden habe ist das die Hl Irmgard die Schutzpatronin der Kinderlosen ist. Ich würde das gerne meiner Frau vorschlagen für einen Ausflug. Ich bin zwar nicht der gläubigste. Aber es muss irgendeine Macht geben die entscheidet. Vielleicht hilft es ja. Ich denke ein Versuch ist es. Weiß jemand von euch etwas darüber?

Sonntag, 10. März 2013

Blogawards

Ich wurde für zwei Blogawards nominiert. Ich danke hier  Jule und Elfensporn für die Verleihung des Blogawards. Vielen Dank. Es hat mich sehr gefreut. Ich finde es super das euch mein Blog gefällt. Ich hoffe das in der Zukunft noch mehr Männer/Frauen meinen Blog lesen.



Ein paar Bedingungen diese Award tragen zu dürfen lauten wie folgt:
  • Beantworte die 11 Fragen (erledigt, siehe unten ;-))
  • Tagge 10 weitere Blogger, die weniger als 200 Follower haben
  • Sage diesen Bloggern Bescheid

Die Fragen sind folgende:

1. Was magst du beim Kochen lieber? Nachtisch oder deftige Gerichte?Eher das deftige Gericht

2. Was ist dir wichtiger an einer Person: Persönlichkeit oder Erscheinung?
Persönlichkeit. Leider spielen sehr viele einem was vor.

3. Wann hast du deinen Blog gegründet?
Anfang 2012

4. Verfolgst du viele Blogs?
Ja ich verfolge einige Blogs, viele aber nicht regelmäßig

5. Welche Person hat dich bisher inspiriert in dieser Welt mit etwas neuem zu beginnen?
Da gibt es einige.

6. Kochst du lieber selbst oder lässt du dich bekochen?
Beides. Ich bekoche gerne meine Frau aber lasse mich auch gerne lecker bekochen

7. Welches Buch liest du momentan?
Scuhmachinenoptimierung. Brauch ich für meine Arbeit.

8.  Welches Kleidungsstück hat bisher am längsten in deinem Kleiderschrank überlebt?
Da gibt es schon ein paar. Leider passen einige durch die MB Geschichte nicht mehr.

9. Was ist dein Lieblingsrezept?
Grüne Krapfen

10.Welche Eigenschaften sind dir in einer Freundschaft wichtig?
Ehrlichkeit,

11.Was ist dein Lieblingsfilm?
Willkommen bei den Sch'tis

Folgende Blog werde ich jetzt Taggen.

1. http://derkleinemuc.blogspot.de/
2. http://unerfuellterkinderwunsch.blogspot.de/
3. http://liebeleiundbastelei.blogspot.de/
4. http://babykindundmeer.blogspot.de/
5. http://unserkinderwunsch.blogspot.de/
6. http://elternwerdenelternsein.blogspot.de/
7. http://koch-doch-ma.blogspot.de/
8. http://blog.kerstinbremer.de/
9. http://projekt-zweites-wunder.blogspot.de/
10. http://verdinkst.blogspot.de/