Montag, 2. Juli 2012

Erste Versuche in der Fruchtbareitsmassage

Heute stand auf dem Plan das ich die Fruchtbarkeitsmassage an meiner Frau lernen sollte. Wir haben die ganze Behandlung mit einer kurzen Akupunktur begonnen. Meine Frau bekam glaub ich so zehn Nadeln gesetzt anschließend sollte sie so 15 / 20 Minuten bei schöner Entspannungsmusik entspannen. Auch ich bekamm zwei Nadeln zum entspannen.Nach der Aku ging es dann los Zuerst wurde meine Frau von der Ärztin massiert. Sie erklärete mir dabei genau wo welche Organe liegen und was ich machen soll. Nachdem sie eine ganze Weile massiert hatte war ich dann an der Reihe. Ich hatte doch ein wenig Angst. ich wollte meiner Frau ja nicht weh tun. Die Ärztin nahm mir aber sehr schnell die Bedenken. Ich machte dann ganz vorsichtig die Bewegungen die mir die Ärztin erklärt. Eigentlich ist alles ganz easy, dachte ich mir. Ich massierte meine Frau dann noch so zehn Minuten. Ich bekamm langsam sicherheit dabei. Meine Frau musste auch nicht so sehr viel leiden. Klar kam ich doch immer mal wieder auf den Beckenknochen, aber je länger ich massierte desto besser wurde es. Die Ärztin ermunterte uns auch das ruhig alle drei bis vier Tage zuhause durchzuführen. Sie sagte dann noch zu meiner Frau das sie mich einfach anleiten soll. Wenn immer es für sie unangenehm ist oder sehr gut anfühlt soll sie es mir sagen. Wir werden es jetzt die nächsten Tage dann mal allaine ausprobieren.

1 Kommentar:

  1. Na das klingt doch sehr gut!
    Wir haben uns als Unterstützung noch das Buch dazu gekauft-wenn man länger nicht massiert odern eben einfach nimmer auf die speziellen Griffe kommt,eben nachspickeln und es geht wieder!
    Habt eine schöne Entspannungszeit.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen