Samstag, 28. Januar 2012

Transfer

Jetzt war es endlich soweit. Wir hatten unseren Termin zum Transfer. Wir waren gespannt wie sich die befruchteten Eizellen weiterentwickelt hatten. Ein wenig Angst hatten wir schon. Es hätte ja noch so viel passieren können. Welche Qualität haben die befruchteten Eizellen? Haben sie sich weiterentwickelt? Leicht nervös betraten wir die Kiwu. Wir waren dann auch gleich an der Reihe. Die Ärztin begrüßte uns und erklärte uns was bisher mit den Eizellen los war. Leider haben sich nur zwei weiterentwickelt. Dies war erstmal ein kleiner Schock. Irgendwie hofft man ja doch immer, dass es mehr sind. Wir waren aber froh das wir wenigstens zwei haben die sich bisher gut weiterentwickelt haben. Mir wurde gerade klar das ein Baby zu bekommen schon eine sehr große Leistung der Natur ist.

Die Ärztin zeigte uns die Eizellen noch auf einem Bildschirm, bevor meine Frau die Eizellen zurückübertragen bekam. Dies war für mich ein sehr beeindruckender Moment. Ich glaube für meine Frau auch. Es ist schon sehr beeindruckend, für einen Laien, wie die Eizellen und damit ein späterer Mensch in dem Stadium aussehen. Ich war doch sehr ergriffen. Die Ärztin erklärte uns auch ganz genau was zu sehen ist und was noch weiter passieren wird. Ich hielt nur die Hand meiner Frau und konnte in dem Moment nicht viel sagen. Jetzt wurde zwei Eizellen zurück übertragen. Wir bekamen auch das erste Ultraschallbild von unseren Eizellen. Für mich war zwar nicht wirklich was zu erkennen, aber gut. Jetzt hofften wir nur das sich alles weiter gut entwickelt und die Eizellen sich auch wohl bei meiner Frau fühlten. Die Ärztin wünschte uns ganz viel Glück und verließ uns dann. Meine Frau sollte sich dann noch liegend etwas ausruhen. Als wir jetzt allein waren wurde mir erstmal klar das wir jetzt ein klein wenig schwanger sind. Irgendwie noch nicht richtig aber doch irgendwie auch. Ich war doch etwas ergriffen von der Situation. Ich hielt die Hand meiner Frau ganz arg und wünschte mir ganz arg das alles gut ausgeht. Aber da müssen wir wohl noch zwei Wochen Warten bis wir das genau wissen. Wir wurden jetzt noch von der Arzthelferin aufgeklärt was wir in den nächsten Tage tun sollen beziehungsweise vorauf wir aufpassen sollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen